Maserati bleibt dem Vebrenner treu

Elektrifizierung

Maserati bleibt dem Vebrenner treu

Die meisten Sportwagen von Maserati wird es weiterhin mit Verbrennungsmotor geben – damit der Fahrspaß nicht leidet. AUTO BILD hat die Infos.
Entgegen dem Trend will Maserati sich nicht von seinen Verbrennungsmotoren trennen. Im Gespräch mit MotorTrend sagte der Nordamerika-Chef, Al Gardner: "Maserati ist eine Marke, die Verbrennungsmotoren braucht. Es braucht dieses rohe Gefühl." Seiner Meinung nach könne kein Elektroauto die besonderen Fahremotionen hervorrufen, für die die Marke stehe. In naher Zukunft wird das typische Dreizack-Logo demnach, trotz einiger elektrifizierter Modelle, weiterhin vor allem Autos mit V6- und V8-Motoren schmücken.

Autor: Katharina Berndt

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.