Mazda CX-5: Gebrauchtwagen der Woche

Mazda CX-5: Gebrauchtwagen der Woche

Viel Lob für gebrauchte CX-5

Der Mazda CX-5 ist sowohl Verkaufsschlager als auch Musterknabe. Ist er beim Gebrauchtwagenkauf also immer eine sichere Bank?
Mazda brachte den CX-5 2012 auf den deutschen Markt. Das SUV war das erste Modell der Japaner im sogenannten Kodo-Design. Die von der Natur inspirierte Formensprache kam bei den Autokäufern gut an und legte den Grundstein für wachsende Fahrzeugverkäufe. Folgten dann vom Kleinwagen Mazda2 bis zum Mittelklasse-Kombi Mazda6, vom kleineren SUV CX-3 bis zur vierten Generation des Roadsters MX-5 weitere Modelle in der Kodo-Designlinie, hat der CX-5 jedoch ein Alleinstellungsmerkmal. Er ist das meistverkaufte Mazda-Modell hierzulande. Rund 85.000 Exemplare wurden bis zum Produktionsende 2017 zugelassen. Doch nicht nur bei den Neuwagenkäufern steht das kompakte SUV mit dem internen Bezeichnung KE hoch im Kurs, auch auf dem Gebrauchtwagenmarkt ist er beliebt.

Groß, geräumig, gut

Im CX-5 sitzt jeder bequem und hat ausreichend Platz.

Wie auch die Konkurrenten VW Tiguan, Kia Sportage oder Nissan Qashqai bietet der CX-5 ein gutes Raumangebot in der ersten und zweiten Sitzreihe sowie einen großen Kofferraum. Was er allerdings besser macht: Neben einer guten Basisausstattung fällt der Japaner durch seine solide Technik auf. Die Hauptuntersuchung meistert er besser als der Durchschnitt. Seine Langzeitqualität überzeugt. Und auch beim Thema Rost, von dem andere Mazda-Modelle durchaus betroffen sind, können die TÜV-Prüfer beim 4,55 Meter langen CX-5 nichts kritisieren. Wichtig ist jedoch wie bei jedem Gebrauchtwagenkauf die Historie des Fahrzeuges sowie sein Zustand. Auch die Laufleistung sollte plausibel und nicht allzu hoch sein. Hier geht es zu gebrauchten Mazda CX-5

Vorsicht bei der Motorenwahl

Beim Facelift 2015 wurde die Front leicht überarbeitet. So gab es beispielsweise neue Lichtsignaturen für Front und Heck.

Eine typische Schwachstelle bei SUVs sind die Bremsen. Der Mazda zeigt sich jedoch auch hier standfest. Bei Funktion und Wirkung von Fuß- und Handbremse gibt es keine Beanstandungen, die Bremsleitungen sind rostfrei, bloß die Bremsscheiben können mit erhöhtem Verschleiß auffallen. Aufmerksam sollte man jedoch bei der Motorisierung sein. Dies betrifft den 2.2-Dieselmotor, der in frühen Exemplaren verbaut wurde. Hier gab es aufgrund eines zugelieferten Teils technische Probleme, die eine fatale Kettenreaktion bis zum Turboschaden auslösen konnten. Mazda reagierte jedoch und beseitigte das Problem teils mehrfach, bis es behoben war. Allgemein ist die Wahl der Motoren beim CX-5 überschaubar. Soll es kein Diesel sein (zur Wahl stand das Aggregat mit 150 oder 175 PS), gibt es einen 2.0-Benziner mit 160, beziehungsweise 165 oder einen 2.5 mit 192 PS. Wer häufiger einen Anhänger am Haken hat, ist mit Automatik und Allradantrieb komfortabler unterwegs. Zur Hälfte seiner Lebenszeit erhielt der CX-5 ein Facelift. So gab es 2015 nicht nur eine leicht modifizierte Front und mehr Ausstattung, sondern auch einen Feinschliff im Innenraum. Außerdem gab es nun neben den bisherigen Ausstattungsstufen (Prime-Line, Center-Line und Sports-Line) die hochwertigere Exklusive-Line. Wer Helferlein wie Spurhalteassistent oder City-Notbremsassistent möchte, sollte nach den Facelift-Varianten und dort nach höheren Ausstattungsstufen Ausschau halten.

Japanischer Musterschüler

Sicherheit spielt beim Autokauf meist auch eine Rolle. Und da gibt es erneut lobende Worte für den CX-5. Von Anfang an waren serienmäßig immer sechs Airbags an Bord. Beim Euro NCAP-Crashtest erhielt der CX-5 die Höchstpunktzahl von fünf Sternen. Ebenso erfreulich ist sein Ergebnis beim Dauertest. Der Mazda erhielt nach 100.000 gefahrenen Kilometern die Note 1-. Die Suche nach einem Exemplar aus zweiter Hand kann sich demnach lohnen. Da er jedoch keine Kinderkrankheiten oder Mängelschwerpunkte hat, sind die Preise stabil. Mindestens 15.000 Euro sind in einen gut erhaltenen CX-5 zu investieren. Mit besserer Ausstattung auch mehr.

Mazda CX-5: Gebrauchtwagen der Woche

Autor:

Stichworte:

SUV Kompakt-SUV

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.