Mazda MX-5 Roadster Coupe

In London klappt's

Mazda kann sich dem Klappdach-Trend nicht verschlie√üen. Hier gibt's neue Fotos vom MX-5 Roadster Coupe, das in London deb√ľtiert.
Auf der British International Motorshow in London (20. bis 30. Juli 2006) l√§√üt Mazda die letzten H√ľllen fallen und pr√§sentiert mit dem MX-5 Roadster Coupe den ersten Vorsto√ü in die Riege der Cabrios mit Klappdach. Die Markteinf√ľhrung des Asiaten ist f√ľr Ende 2006 geplant.

Von seinem Frischluft-Bruder mit Stoffkapuze unterscheidet sich das Roadster Coupe (neben dem halbautomatischen Kunststoff-Verdeck in Wagenfarbe) durch die leicht ver√§nderte Heckpartie. Sie zollt dem Versenkmechanismus Tribut, f√§llt aber l√§ngst nicht so volumin√∂s aus wie bei einigen Konkurrenzmodellen. Dank des extrem flachbauenden, zweigeteilten Dachs (20 Millimeter dick) schafft es Mazda au√üerdem, die 150 Liter Stauvolumen des Kofferraums auch bei vollem Open-Air-Betrieb zu bewahren. In den schalten Fahrer und Beifahrer nach der mechanischen Dach-Entriegelung sowie einem Knopfdruck und einer zw√∂lfsek√ľndigen Gedenkpause.

Unter der Aluminiumhaube verrichten die aus dem Cabrio bekannten Vierzylinder-Triebwerke mit 1,8 Litern Hubraum und 126 PS beziehungsweise 2,0 Litern und 160 Pferden ihre Dienste. Die Fahrleistungen d√ľrften somit in etwa denen der bereits bekannten Modelle entsprechen.

Zu Preisen macht Mazda noch keine Angaben, ein Aufschlag zur Cabrio-Variante (ab 21.200 Euro) ist angesichts der aufwendigeren Technik wahrscheinlich.

Autor: Jan Kriebel

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen g√ľnstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.