Mercedes-AMG C 63 S Coupé: Preis, Versicherung, Steuern, Verbrauch

Mercedes-AMG C 63 S Coupé: Unterhalt, Preis, Steuern, Versicherung, Verbrauch

So teuer ist ein AMG C 63 S im Unterhalt

Ein Mercedes-AMG C 63 S Coupé kostet neu knapp 90.000 Euro. AUTO BILD hat ausgerechnet, was für Service, Versicherung und Benzin obendrauf kommt!
Das Mercedes-AMG C 63 S Coupé ist für viele ein Traumauto! Schon in der Basis kostet das 510-PS-Geschoss mindestens 88.691 Euro und auch der kaum schwächere C 63 (476 PS) ist mit einem Neupreis von 79.944 Euro kein Schnäppchen. Wer jetzt denkt, dass der Anschaffungspreis die größte Hürde ist, irrt. Die monatlichen Fixkosten sind happig. Service, Versicherung und Verbrauch sind beim C 63 nicht gerade günstig. AUTO BILD hat die genauen Zahlen!

KFZ-Steuern sind der kleinste Posten

Der V8-Biturbo hat 3982 ccm Hubraum. Die Steuerkosten liegen bei 350 Euro pro Jahr.

Los geht’s mit dem günstigsten Faktor, den Steuern. Der C 63 S hat einen Vierliter-V8-Biturbo mit 510 PS unter der Haube. Macht 350 Euro Kfz-Steuer pro Jahr, oder runtergebrochen 29,17 Euro pro Monat. Das sind allerdings Peanuts im Vergleich zu den Versicherungskosten. Da es sich um einen Neuwagen handelt, der fast 90.000 Euro kostet, ist eine Vollkasko-Versicherung empfehlenswert. In unserem Rechen-Beispiel* kostet der C 63 S etwa 2300 Euro pro Jahr oder rund 192 Euro pro Monat. Natürlich kommt es gerade bei der Versicherung auf viele Faktoren an, sodass dieser Preis zum Teil stark variieren kann.

Keine Überraschung: Der V8 ist durstig

Weiter geht es mit den Spritkosten. Mercedes-AMG gibt den C 63 S mit sehr optimistischen 10,1 l/100 km an. In der Realität gönnt sich der V8 aber mindestens 14 Liter auf 100 Kilometer, bei längeren Vollgasetappen können auch 20 Liter und mehr durch die Brennräume fließen – Super Plus, versteht sich. Wir rechnen mit 14 Litern Durchschnittsverbrauch, was bei 10.000 Kilometern jährlicher Fahrleistung und einem Super Plus-Literpreis von 1,50 Euro rund 2100 Euro an jährlichen Spritkosten bedeutet. Pro Monat sind so mindestens 175 Euro fällig.

Wer gerne quer fährt, der kann ein paar Tausend Euro im Jahr extra einplanen – für neue Hinterreifen.

Bleiben noch die Wartungskosten. Da es sich um einen Mercedes handelt, dürfte klar sein, dass es weder Arbeits- noch Teilekosten zum Schnäppchenkurs gibt. Der C 63 S muss ein Mal pro Jahr oder alle 20.000 Kilometer zum kleinen Service. Der kostet zwischen 600 und 800 Euro. Alle drei Jahre ist ein großer Service nötig. Kostenpunkt etwa 1500 bis 1800 Euro. Rechnen wir die Wartungskosten auf drei Jahre aus, landen wir im günstigsten Fall bei 2700 Euro oder etwa 900 Euro pro Jahr (75 Euro monatlich).

Fixkosten von knapp 500 Euro pro Monat

Einen Monat Mercedes-AMG C 63 S Coupé fahren kostet also knapp 471 Euro. Wird die jährliche Fahrleistung erhöht, so steigen natürlich auch die monatlichen Kosten. Hinzu kommt, dass Wertverlust und außerplanmäßige Werkstattbesuche nicht mit eingerechnet wurden. Gerade der Bremsen- und Reifenverschleiß ist beim C 63 S stark von der Fahrweise abhängig.

Gebrauchte Mercedes-AMG C 63

Zum Marktstart des C 63 (Limousine und T-Modell) gab es besonders attraktive Leasingangebote, bei denen Privatkunden den AMG teilweise für 700 Euro und weniger pro Monat leasen konnten und das völlig ohne Anzahlung. Solche Angebote sind inzwischen kaum noch verfügbar. Dafür ist die AUTO BILD-Gebrauchtwagenbörse prall gefüllt mit C 63.

Überblick: Das kostet ein C 63 S Coupé

Einen Monat C 63 S fahren: etwa 471 Euro
Ein Jahr C 63 S fahren: etwa 5650 Euro
100 Kilometer C 63 S fahren: etwa 56,50 Euro
*Onlinetarif von Check24: Versicherungsnehmer 25 Jahre alt, Zulassung in Hamburg, 10.000 km p.a., Schadenfreiheitsklasse 1 (Stand: 11. Februar 2020)

Autor:

Stichworte:

V8

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.