Mercedes-AMG G 63 (2020): Crash, Überschlag, Video

Mercedes-AMG G 63 überschlägt sich beim Drift-Versuch am Strand

In den Niederlanden hat sich ein Mercedes-AMG G 63 beim Drift-Versuch mehrfach überschlagen. Jetzt ist das SUV Schrott. Mit Video!
Das war so nicht geplant! In den Niederlanden hat sich ein Mercedes-AMG G 63 beim Drift-Versuch am Strand überschlagen. Jetzt ist das 585-PS-SUV Schrott!

Gebrauchtwagen mit Garantie

187.800 €

Mercedes-Benz G 63 AMG Stronger than time TV Fond, Benzin

3.500 km
430 kW (585 PS)
02/2020
Mercedes-Benz G 63 AMG Stronger than time TV Fond, Benzin +

42855 Remscheid , ASG Remscheid Autohaus

Zum Inserat
Benzin, 13.1 l/100km (komb.) CO2 299 g/km*
Ein riesiger Strand in den Niederlanden, weit und breit keine Hindernisse. Was soll da schon schiefgehen? Das muss sich der Fahrer eines dunkelblauen Mercedes-AMG G 63 Edition 1 auch gedacht haben. Ganz offensichtlich kann dabei doch einiges schiefgehen! Auf der Instagramseite "vdhautomotive" sind Bilder und ein kurzes Video eines zerstörten G 63 aufgetaucht. In dem kurzen Clip, der aus einiger Entfernung aufgenommen wurde, ist zu sehen wie der Offroader über einen menschenleeren Strand brettert, als der Fahrer plötzlich die Kontrolle verliert.

Zum Glück gab es keine Verletzten

Das Ende einer misslungenen Probefahrt: Mercedes-AMG G 63 kam auf der Seite zum Liegen.

©instagram/vdhautomotive

Es scheint, als würde er versuchen, den über 2,5 Tonnen schweren AMG in den Drift zu bekommen. Dabei bleibt der Offroader jedoch mit den Reifen im Matsch hängen und überschlägt sich mehrfach bevor er auf der Seite liegen bleibt. Glück im Unglück: Trotz mehrerer Überschläge bleibt der Fahrer völlig unverletzt! Das kann man vom dunkelblauen G 63 nicht behaupten. Das Dach ist eingedrückt und viele Karosserieteile sind beschädigt. Bedenkt man allerdings, mit welcher Geschwindigkeit sich der G 63 überschlagen hat, ist es bemerkenswert, wie gut die G-Klasse dem Crash standgehalten hat. Sogar die vorderen Seitenscheiben sind noch intakt.
Besonders bitter ist der Fakt, dass es sich bei dem dunkelblauen G 63 allem Anschein nach um einen Vorführwagen des Mercedes-Händlers Bedrijven aus Den Haag handelte. Laut Informationen von "hartvoorautos" lag der Neupreis des G 63 in den Niederlanden bei 256.555 Euro. In Deutschland gibt es einen nagelneuen Mercedes-AMG G 63 aktuell ab 154.309 Euro.

*Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem "Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der "Deutschen Automobil Treuhand GmbH" unentgeltlich erhältlich ist (www.dat.de).

Autor:

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.