Mercedes-Benz A 250 (2019): Gebrauchtwagen, kaufen, Wertverlust

Gebrauchter A 250 rund 16.500 Euro günstiger als ein Neuwagen

Die A-Klasse gilt mitsamt MBUX nicht als das günstigste Kompaktmodell auf dem Markt. Wer sparen möchte, sollte auf dem Gebrauchtwagenmarkt nachschauen.
2018 hat die Mercedes A-Klasse das Kompaktsegment ordentlich aufgemischt. Hier griffen die Schwaben tief in die Trickkiste und verbesserten nicht nur Aspekte wie das Geräuschniveau im Innenraum oder das allgemeine Fahrverhalten zum Guten. Die A-Klasse sollte daneben mithilfe des MBUX-Infotainments auch noch Vorreiter in Sachen Digitalisierung werden und das sogar noch vor den Mittel- und Oberklasse-Modellen der Marke. Mittlerweile haben BMW und VW was die Vernetzung betrifft zwar aufgeholt, dem kleinsten Stern aber das Wasser reichen können sie noch immer nicht. Die ganze Innovationstreiberei macht sich beim Kunden nicht nur bei der Bedienung bemerkbar, auch der Geldbeutel spürt den Fortschritt deutlich – allerdings eher schmerzhaft.

Gebrauchtwagen mit Garantie

28.734 €

Mercedes-Benz A 250 Progressive Premium, Benzin

9.291 km
165 kW (224 PS)
02/2019
Mercedes-Benz A 250 Progressive Premium, Benzin +
Zum Inserat
Benzin, 6.1 l/100km (komb.) CO2 141 g/km*
Das Basismodell startet als A 160 bei aktuell 26.946 Euro, besser ausgestattet sind nach oben nur wenige Grenzen gesetzt. Viel Geld für ein kleines Auto also. Deutlich günstiger geht es hier gebraucht. Legt man ein paar Euro auf den Einstiegspreis, gibt es schon einen gut ausgestatteten A 250 mit wenigen Kilometern. Genau so ein Fahrzeug ist aktuell im AUTO BILD Gebrauchtwagenmarkt zu finden.

Rund 16.500 Euro Wertverlust

Auch ohne AMG-Line ist dieser A 250 mit Sportsitzen und integrierten Kopfstützen ausgestattet.

Das Beispiel-Angebot zeigt einen Mercedes-Benz A 250 mit einer Laufleistung von gerade einmal 9291 Kilometern. Seine Erstzulassung hatte der Wagen im Februar 2019, daher ist es naheliegend, dass es sich hier um einen Leasingrückläufer handelt. Neben einem Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe und 224 PS aus einem Zweiliter-Vierzylinder bietet die A-Klasse vor allem eines: eine ordentliche Ausstattung! Rechnet man alle Features des Mercedes zusammen, kommt man auf einen Neupreis von rund 45.300 Euro. Bei einem Basispreis des A 250 von rund 37.000 Euro ergibt sich also eine Sonderausstattung im Wert von knapp 8300 Euro. Nimmt man jetzt den einstigen Neupreis und vergleicht ihn mit dem Inserat, wird deutlich was für einen Wertverlust der Mercedes bislang hat. Der Händler aus Wuppertal möchte für den Jahreswagen noch 28.734 Euro haben. Damit ist der Gebrauchtwagen rund 16.500 Euro günstiger als er neu gekostet hat.

Ordentliche Ausstattung für den Gebrauchten

Dank LED-Option entfallen am Heck die klassischen Rückleuchten, stattdessen gib es auch hier Leuchtdioden.

Als Ausstattungslinie hat sich der Erstbesitzer für die "Progressive"- Line entschieden. Durch sie kommen unter anderem Zierelemente in Carbonoptik in die A-Klasse, außerdem sind hier Alufelgen serienmäßig. Daneben wurden bei der Bestellung fleißig Kreuzchen in der Aufpreisliste gemacht. Unter anderem verfügt der Mercedes über eine Standheizung (1276 Euro), dem Business-Paket für das MBUX samt großer Bildschirme (1914 Euro) und LED-Scheinwerfer (963 Euro). Auch bei den Assistenten ist bei der A-Klasse viel Sinnvolles bestellt worden. Alleine die Parktronic mit Rückfahrkamera liegt bei 1078 Euro Aufpreis. Was die Optik betrifft wurde der A 250 mit der Lackfarbe "Mojavesilber2 (694 Euro) und alternativen 17-Zoll-Felgen mit 10-Speichendesign aufgewertet (ohne Aufpreis).

Gebrauchtwagenkauf lohnt sich bei der A-Klasse

Über 16.000 Euro Ersparnis nach nur etwas über einem Jahr und weniger 10.000 Kilometer Laufleistung. Wer A-Klasse fahren möchte, sollte auf jeden Fall den Kauf eines Jahreswagens in Betracht ziehen. Das Beispiel zeigt deutlich, wie viel bei einem A-Klasse-Jahreswagen gespart werden kann. Weitere gebrauchte A 250 finden Sie hier im AUTO BILD Gebrauchtwagenmarkt.

*Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem "Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der "Deutschen Automobil Treuhand GmbH" unentgeltlich erhältlich ist (www.dat.de).

Autor:

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.