Mercedes C-Klasse: Unfall nach illegalem Rennen

Mercedes C-Klasse: mutmaßliches Rennen

Drei Autos kaputt – illegales Straßenrennen?

Ein 65-jähriger Mercedes-Fahrer und ein 28-Jähriger Peugeot-Fahrer lieferten sich in Hamburg offenbar ein illegales Straßenrennen. Dabei verloren sie die Kontrolle.
Illegales Autorennen in Hamburg? Im Stadtteil Ottensen lieferten sich ein 65-Jähriger in einer Mercedes C-Klasse und ein 28-jähriger Peugeot-Fahrer offenbar ein Beschleunigungsduell. Laut Polizeibericht gaben sie nach dem Halt an einer roten Ampel Vollgas und rasten mit stark überhöhter Geschwindigkeit nebeneinander her. Kurz vor einer Fahrbahnverengung konnte sich der Peugeot knapp vor dem Mercedes einfädeln, bevor der Fahrer der C-Klasse seinerseits zum Überholen ansetzte. Allerdings schnitt er den Peugeot beim Wiedereinscheren, sodass es zur Kollosion beider Fahrzeuge kam. Dadurch drehte sich der Mercedes auf der Fahrbahn und stieß mit einem am Straßenrand geparkten Auto zusammen.

Keine Verletzten – Polizei ermittelt

Bei dem Unfall wurde zum Glück niemand verletzt, an den drei beteiligten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro. Die beiden Raser durften zunächst weiterfahren, die Polizei ermittelt jedoch wegen der Teilnahme an einem illegalen Autorennen. Den Männern droht eine Geld- oder sogar eine Freiheitsstrafe.
Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.