Was für ein Monster! Der Mercedes G 63 6x6 ist 5,88 Meter lang, 2,11 Meter breit, 2,21 Meter hoch und über vier Tonnen schwer. Mit drei Portalachsen, Öhlins-Spezialfahrwerk, 37-Zoll-Offroad-Reifen und fünf Differenzialsperren kommt diese G-Klasse überall durch. Jetzt wird ein extrem seltener Brabus 700 in Bremen verkauft. Der Preis ist eine Ansage!

Zwischen 2013 und 2015 hat Mercedes den G 63 AMG 6x6 in einer Kleinserie bei Magna Steyr in Graz gebaut. Der damalige Neupreis: 451.010 Euro. Wie viele 6x6 gebaut wurden, ist nicht überliefert. Experten vermuten, dass insgesamt zwischen 120 und 140 Exemplare ausgeliefert wurden. 2015 hat Mercedes den Dreiachser als ausverkauft deklariert, um die Exklusivität zu gewähren. Unter der Haube sitzt der bekannte 5,5-Liter-V8-Biturbo mit 544 PS und 760 Nm, der auch im normalen G 63 eingesetzt wurde. Kaum vorstellbar: Manchen Kunden war das nicht genug.

700 PS für gut 17.000 Euro

G 63 AMG 6x6 kostet fast eine Million Euro!
Gewaltig: Die Leistung des V8-Biturbos wurde von Brabus auf 700 PS und 960 Nm gepusht.
Kein Problem für Mercedes-Spezialist Brabus. Für 17.731 Euro wurde die Leistung des V8-Biturbos dank neuer Turbolader und Downpipes auf 700 PS und 960 Nm gepusht. Trotzdem wird der sechsrädrige G 63 weiterhin bei 160 km/h abgeregelt. Der Grund: Mit den riesigen 37-Zoll-Offroad-Reifen darf er nicht schneller fahren.
Genau solch ein Brabus 700, auf Basis des ohnehin schon seltenen Mercedes G 63 AMG 6x6, wird beim Luxusautohändler Hollmann International verkauft. Der obsidianschwarze 6x6 wurde im November 2016 erstmals zugelassen, stammt aus 1. Hand und hat gerade mal 12.700 Kilometer auf dem Tacho. Neben dem Motortuning hat der 6x6 auch das komplette Brabus-Optik-Paket verbaut. Der Umbau besteht aus einem Frontschürzenaufsatz inklusive Tagfahr-LEDs, schwarzem Grill inklusive rotem Brabus-Emblem, Motorhauben-Aufsatz und Spiegelkappen aus Echtcarbon, geschwärzten Scheinwerfern und einem Klappenauspuff für noch bulligeren Sound. Die elektrisch ausklappbaren Trittbretter sind nicht nur Show, sondern erleichtern den Einstieg in den Monster-G.

Der Innenraum ist exklusiv – und grell!

G 63 AMG 6x6 kostet fast eine Million Euro!
Orange so weit das Auge reicht: Brabus hat den kompletten Innenraum neu beledert!
Der Innenraum ist nichts für schwache Gemüter. Das komplette Interieur des G 63 ist orange (Brabus nennt die Farbe Mandarin). Egal ob Sitze (inklusive Verkleidung), Armaturenbrett, Lenkrad oder Türverkleidungen, ja sogar die Fußmatten – wirklich alles wurde mit orangefarbenem Leder beziehungsweise Alcantara bezogen. Dass der G 63 eine Vollausstattung inklusive beheizten Einzelsitzen hinten und Fond-Entertainment hat, ist an dieser Stelle fast überflüssig zu erwähnen.

Neupreis von 451.010 Euro

So viel Luxus hat natürlich seinen Preis: 951.881 Euro möchte Hollmann International für den in dieser Farbkombination einzigartigen G 63 6x6 haben. Das ist mehr als das Doppelte des Neupreises von 451.010 Euro. Selbst wenn man bedenkt, dass der Brabus-Umbau noch mal fast 200.000 Euro verschlungen hat, erscheint der Preis auf den ersten Blick hoch. Ist er aber nicht, wie ein kurzer Preisvergleich zeigt: Aktuell sind gerade mal eine Handvoll dieser Fahrzeuge auf dem Markt, und schon normale 6x6 ohne Brabus-Umbau kosten rund 850.000 Euro. Übrigens: Der Händler hat aktuell gleich zwei von Brabus umgebaute 6x6 im Angebot.