Dieser Mercedes S 600 klingt wie ein Formel-1-Auto! Glauben Sie nicht? Dann sollten Sie sich das Video anschauen, denn der Sound dieser 25 Jahre alten S-Klasse ist nicht von dieser Welt! Wie es so weit kam? Hier kommt die Geschichte.

Ein S 600 für nicht mal 5000 Euro

Der dunkelblaue Mercedes S 600 ist das neue Projektauto des amerikanischen Youtubers "effspot", der die Luxuslimousine ungesehen auf einer japanischen Auktionsseite gekauft hat. Der Preis? Gerade mal rund 5000 US-Dollar, was in etwa 4500 Euro entspricht. Dafür gibt es in Japan eine gepflegte S-Klasse Baujahr 1994 mit nicht mal 61.000 Kilometern auf der Uhr und nur zwei Vorbesitzern.Als Youtuber hatte Gordon (so heißt "effspot" im wahren Leben) natürlich von Anfang an große Pläne mit der S-Klasse. Das Wichtigste war der Motor: Unter der Haube sitzt beim S 600 der Sechsliter-V12 (M 120) mit 394 PS. Während die Luxuslimousine ab Werk sehr dezent klingt, wollte "effspot" einen brutalen V12-Sound. Um dieses Ziel zu erreichen, beauftragte er eine japanische Firma mit dem passenden Namen "Brilliant Exhaust".
Der Inhaber Mr. Sasaki ist in der Szene für seine extra lauten Umbauten bekannt. Los ging es mit einem S 600 der Generation W 220, gefolgt von einem S 600 AMG W 140 – beide Autos baute er für sich privat um, wobei der silberne W 140 inzwischen nach England verkauft wurde. In der Szene sind die Videos von den extrem hell klingenden S-Klassen sehr bekannt. Genau diesen kreischenden Klang wollte auch "effspot" für seine S-Klasse.

Superlaut, aber nicht gerade schnell

Nach knapp fünf Monaten Umbauzeit konnte Gordon seinen S 600 kürzlich abholen. Er ist vom Sound begeistert: Ab etwa 3000 Umdrehungen im zweiten Gang schreit der W 140 wie ein altes Formel-1-Auto. Genau genommen klingt die Limousine obenrum fast eins zu eins wie ein Pagani Zonda, was daran liegt, dass der Motorblock beim S 600 (M 120) mit dem des Pagani Zonda (M 297) identisch ist. Das brachte ihm bei Instagram schon den Spitznamen "viertüriger Pagani" ein. Spätestens beim Hochschalten hört man allerdings die gute alte Viergang-Wandlerautomatik. Hinzu kommt, dass die alte S-Klasse trotz Vollgas im Tunnel kaum schneller ist als ein Mercedes GLA.

Der Auspuff kostet doppelt so viel wie das Auto

Das Geheimnis hinter dem Sound verrät Mr. Sasaki natürlich nicht im Detail. Nur so viel: Die S-Klasse hat eine Komplettauspuffanlage mit Klappensteuerung (Straight Pipe) und neue Krümmer spendiert bekommen. Der Clou: Optisch bleibt der S 600 mit einem unauffälligen Doppelendrohr dezent. Bleibt noch die Frage nach dem Preis. Der Auspuff hat über 11.000 Euro (12.500 US Dollar) gekostet und somit mehr als doppelt so viel wie das Basisfahrzeug. Viel Geld, aber eben auch ein unvergleichlicher Sound – und immer noch ein Bruchteil dessen, was ein Pagani Zonda kostet.