Der erste Wurf in einen Zufluss des Lough Corrib im wunderschönen Connemara bringt den ersten Erfolg: An meiner 2,10 Meter langen Spinnrute zappelt ein Hecht. Der perfekte Beginn der Abenteuer-Reise auf der grünen Insel. Denn das im Vorfeld definierte Ziel des einwöchigen Trips lautet: Möglichst schneller Stressabfall vom Büroalltag, möglichst viel Ruhe und Entspannung. In heimatlichen Gefilden lassen einen tägliche Meldungen von einer rasant ansteigenden Burnout-Quote, Handy-Stress durch permanente Erreichbarkeit, endlose Mails etc. erschaudern. Power-Entschleuningung ist angesagt – und da ist dieses Fleckchen Erde im Westen Irlands der richtige Ort.

Jede Menge Freizeitmöglichkeiten

Boot
Neben dem T5 diente uns ein 5-PS-Außenborder als Fortbewegungsmittel. Macht sich besser auf dem riesigen Lough Corrib.
Dreh- und Angelpunkt des Aufenthalts ist unser Domizil, die Derry Quay Lodge in der Nähe des malerischen Städtchen Cong. Von da aus geht es auf Erkundungstour: Historischer Stadtbummel in Galway, Wanderung durch die hügeligen Nationalparks Connemaras, die Besichtigung des imposanten Ashford Castle oder Strandspaziergänge am Atlantik stehen auf dem Programm. Gegessen wird meist – begleitet von einem leckeren Guinness – im Pub. Wer behauptet, die Iren können nicht kochen, irrt: Die Gerichte sind köstlich einfach und einfach köstlich. Neben frischen Meeresfrüchten und Fischen kommen auch exzellente Lamm-Gerichte und Rindersteaks von glücklich irischen Paarhufern auf den Tisch.

Perfekt für neun Personen und viel Gepäck: VW T5 Caravelle

Als zuverlässiger Reisebelgeiter dient uns ein VW T5 Caravelle des Autovermieters Hertz, der trotz sines leicht in die Jahre gekommenen 1.9 TDI (angeboten bis 2009) die engen, kurvigen, zum Teil sehr betagten Sträßchen auf insgesamt 900 Kilometern Wegstrecke mit Bravour bewältigt. In punkto Gepäckaufnahme ist der Neunsitzer ohnehin ein Ass. Sowohl unsere fünf riesigen Koffer als auch eine ausufernde Angelausrüstung passen problemlos hinter die dritte Sitzreihe. Der Diesel gibt sich mit acht Litern Sprit zufrieden, was für dieses große (vollbeladene) Fahrzeug völlig ok ist. 

Reisetipps für Connemara

Essen gehen: O'Grady's on the Pier in Barna oder Burkes Bar and Restaurant in Clonbur. Übernachten: Derry Quay Lodge am Lough Corrib oder Derrypark Lodge am Lough Mask. Live Music: The Crowe's Nest in Cong oder The Crane Bar in Galway

Fazit

von

Boris Pieritz
Irland ist eines der wenigen noch übriggebliebenen romantischen, verträumten Kleinode Europas. Es gibt kaum ein anderes Land, in dem man so vorzüglich in vollkommene Ruhe und Entspannung abtauchen kann. Ich komme wieder. Bald.

Von

Boris Pieritz