Kaufberatung Mitsubishi Outlander

Mitsubishi Outlander: Kaufberatung

Gesucht: der beste Outlander

Die jüngste Modellpflege hat dem Mitsubishi Outlander zahlreiche Verbesserungen gebracht, gleichzeitig aber die Motorenpalette reduziert. Hier kommt die Kaufberatung.
"Dieselvarianten werden für den Mitsubishi Outlander nicht mehr angeboten." Das Aus für den im Outlander bislang ausgesprochen populären, 150 PS starken 2,2-Liter-Selbstzünder wird in der Presseinformation des Modelljahrgangs 2019 eher beiläufig kommuniziert. Fortan sollen und müssen also der Zweiliter-Benziner und die Plug-in-Hybridversion allein die Erfolgsgeschichte des Familien-SUVs fortschreiben. Dafür wurden beide überarbeitet und im Zuge dessen nicht nur optisch dezent auf gefrischt, sondern auch technisch umfangreich und intensiv weiter entwickelt.

Gebrauchtwagensuche: Mitsubishi Outlander

Der Innenraum wurde funktional verbessert

Das Cockpit verzichtet auf optische Extravaganzen. Verarbeitung und Materialgüte überzeugen, die Funktionalität ist prima.

Zu den zahlreichen optischen Detailmodifikationen, welche die generell unaufgeregte, aber nicht langweilige Formensprache weiter akzentuieren, zählen neben einer Frontgrillblende mit Gittereinsatz in Wabenstruktur vor allem die neu gestalteten Front- und Heckstoßfänger mit silbernen, deutlich markanter als bisher ausfallenden Unterfahrschutz-Elementen. Parallel dazu wurde der Innenraum verfeinert und funktional verbessert. Hier sind neben Kleinigkeiten wie neuen Dekorleisten und jetzt beleuchteten Bedientasten für die Fensterheber besonders erwähnenswert: die erstmals verbauten separaten Lüftungsdüsen im Fond und die optisch wie ergonomisch optimierten Vordersitze. Sie vereinen – bei SUV-typisch angenehm erhöhter Sitzposition – hohen Komfort mit prima Körperabstützung. Auch an der Länge der Sitzfläche gibt es nichts auszusetzen.

Ein Artikel aus AUTO TEST

Auf Wunsch kommt der Outlander mit einer dritten Sitzreihe

Die mit neigungseinstellbaren Lehnen ausgestattete Rücksitzbank bietet erfreulich viel Platz.

Im positiven Sinn unverändert präsentieren sich die Platzverhältnisse. Sie fallen – nicht nur gemessen an der kompakten Länge von knapp unter 4,70 Meter – vorn wie hinten ausgesprochen großzügig aus. Ebenfalls angenehm: die niedrige Gürtellinie mit großen Scheiben und ungewöhnlich guter Rundumsicht. Gut für den Sitzkomfort auf der 60:40 geteilten Rückbank ist die Tatsache, dass sich die Lehnen in ihrer Neigung einstellen lassen. Sehen lassen kann sich auch das Ladevolumen. Beim Plug-in-Hybrid beträgt es 462 bis 1602 Liter, beim Zweiliter Benziner mit Frontantrieb sogar 550 bis 1681 Liter. Wer will, bekommt den Outlander zudem mit einer dritten Sitzreihe. Allerdings nur als Benziner in Kombination mit Allradantrieb und Stufenlos-Automatik sowie in den Ausstattungslinien Plus und Top. Ladevolumen hier: 145 bis 1625 Liter. Die zwei einzeln aus dem Laderaumboden ausklappbaren Einzelsitze der dritten Sitze taugen – zumindest auf längeren Strecken – erwartungsgemäß nur für Kinder, erweitern aber das Einsatzspektrum des Familien-SUV nochmals. Unabhängig davon beim Siebensitzer praktisch: die um bis zu 25 Zentimeter längsverschiebbare zweite Sitzreihe.

Modellpalette 2.0 2WD 2.0 2WD 2.0 4WD Plug-in-Hybrid 4WD
Motor / Hubraum R4 / 1998 cm3 R4 / 1998 cm3 R4 / 1998 cm3 R4 / 2360 cm3 • 2 E-Motoren v / h
Getriebe 5-Gang CVT-Stufenlos-Automatik CVT-Stufenlos-Automatik ohne, 1-stufige Konstantübersetzung
kW (PS) bei 1/min 110 (150) / 6000 110 (150) / 6000 110 (150) / 6000 99 (135) / 4500 • 60 (82) / 70 (95)
Nm bei 1/min 195 / 4100-4200 195 / 4100-4200 195 / 4100-4200 211 / 4500 • 137 / 195
Höchstgeschwindigkeit 190 km/h 192 km/h 190 km/h 170 km/h (elektrisch 135 km/h)
0–100 km/h 10,9 s 12,1 s 13,3 s 10,5 s
Verbrauch (ECE-Mix) 7,3 l S 7,1 l S 7,5 l S 1,8 l S (Stromverbrauch: 14,8 kWh)
Abgas CO2 • Norm 167 g/km • Euro 6d-Temp 163 g/km • Euro 6d-Temp 171 g/km • Euro 6d-Temp 40 g/km • Euro 6d-Temp
Ottopartikelfilter (OPF)
Grundpreis 25.490 Euro 28.490 Euro 33.490 Euro 37 990 €
Fazit Unaufgeregt und unauffällig, dabei aber überraschend munter und erstaunlich leise. Nur beim Ausdrehen präsenter, aber nie unangenehm laut. Als Schalter nur mit Frontantrieb erhältlich. Die Kombi Frontantrieb und CVT-Getriebe gibt es nur als Sondermodell Diamant Edition. Nicht ganz so temperamentvoll wie der Handschalter. Trotz typischer CVT-Nachteile sehr komfortabel. Als konventioneller, jederzeit trittfester Allradler nur mit CVT-Getriebe erhältlich. Als Sondermodell Diamant Edition+ auch als Fünfsitzer lieferbar, ansonsten stets mit dritter Sitzreihe. Tolles Zusammenspiel zwischen Verbrenner und den beiden Elektromotoren. Auch dank Allradantrieb ein Plug-inHybrid wie aus dem Bilderbuch. Voll alltagstauglich und erschwinglich.
Ökotrend-Wertung 3 3 3- 2
Weitere Infos zum Mitsubishi Outlander und die Kauftipps der Redaktion finden Sie in der Bildergalerie.

Kaufberatung Mitsubishi Outlander

Mitsubishi OutlanderMitsubishi Outlander

Stichworte:

SUV

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.