Was für ein Alkoven! Da möchte man doch am liebsten noch mal Kind sein und sich in diesem gemütlich gepolsterten Nest hier oben einkuscheln. Nach Lust und Laune spielen, den Erwachsenen bei den interessanten Sachen, die sie in der Küche oder der Sitz­gruppe so machen, zugucken.

Und wenn man davon genug hat, einfach den Vorhang zu­ziehen und vom Erwachsen­sein träumen. Ups, abgeschweift. Sie werden es verzeihen, liebe Leser. Der Testwagen, mit dem wir heute unterwegs sind, ist einfach so zum Wohlfühlen, dass das sogar uns passieren kann. Aber jetzt schnell zu den Fakten!

Morelo Palace Alkoven: Der Preis startet bei 236.000 Euro

Das ist er: Ein Wohnmobil der Extraklasse – extragroß, extra­gemütlich und leider auch extra­teuer. Bei 236.000 Euro geht der Morelo Palace Alkoven 94 L erst los. Vier weitere Grundrisse (ab 221.000 Euro) gibt es, zwei davon mit Sitzgruppe im Heck. Der 94 L aber hat eine im Bug. Im Gegensatz zu anderen Alkovenmodellen wird diese nur bei Bedarf vom Durch­gang zum Cockpit unterbrochen. Dazu werden zwei Polster beisei­tegelegt, eine Schiebetür geöffnet und das Alkovenbett hochge­klappt. Über zwei Stufen geht es dann hinab, denn der Aufbau ruht auf einem erhöhten Doppelboden. Das schafft Stauraum, Platz für Tanks sowie Technik und hält den gesamten Laufbereich topfeben.
In der Küche, die direkt an die Sitzgruppe anschließt, geht es pra­xisgerecht zu. Stauraum gibt es reichlich, und das Spülbecken fällt ebenso groß aus wie der Wasser­hahn. Für optimales Licht beim Schnippeln ist die Rückwand hin­terleuchtet. Gegenüber stehen Buffet­ und Kühlschrank sowie die Mikrowelle, gefolgt von einem raumhohen Vorratsschrank. Durch eine sanft laufende Schiebetür geht es von hier aus ins Bad. Das ist so groß, dass es gleich­zeitig als Ankleideraum dient.
Morelo Palace Alkoven 94 L
Dimensionen, an die man sich beim Fahren schnell gewöhnt – und beim Wohnen dann nicht mehr missen will.

Praktischerweise steht hier auch ein riesiger Kleiderschrank, an den sich der Waschtisch mit vier Schubladen, Spiegel und viel Ab­lagefläche anschließt. Auf der an­deren Seite stehen das WC sowie die Duschkabine mit Glastüren, in der schon dienstbereit ein kleiner Abzieher hängt. Der ganze Rest ist – natürlich hinter einer weiteren Schiebetür – dem Erholungsschlaf vorbehalten. Und der kommt wie von selbst, denn die Matratzen sind ausgesprochen bequem.

Zulassung für bis zu sechs Personen

Das hat er: Neben dem großzügi­gen Interieur auch entsprechend viel Platz fürs Gepäck. Im Heck­stauraum können beispielsweise locker ein Roller und mehrere Fahrräder mitreisen, einiges an Mobiliar für draußen im Doppel­boden. Das passt, denn die Zulas­sung geht bis zu sechs Personen (1790 Euro). Praktisch ist in diesem Fall die alternative Sitzgruppe mit Einsäulen­ Hubtisch, die in der "Wohnwelt Novel" zusammen mit weiteren Extras kommt und zum Doppelbett umgebaut werden kann (5590 Euro). Ach, und der Geschirrspüler (2290 Euro) wäre dann vielleicht auch noch eine Überlegung wert.

Technische Daten

Abzweigung
Motorisierung
Abzweigung
Abzweigung
Leistung
Abzweigung
Abzweigung
Hubraum
Abzweigung
Abzweigung
Drehmoment
Abzweigung
Abzweigung
Höchstgeschwindigkeit
Abzweigung
Abzweigung
Getriebe/Antrieb
Abzweigung
Abzweigung
Tankinhalt/Kraftstoffsorte
Abzweigung
Abzweigung
Länge/Breite/Höhe
Abzweigung
Abzweigung
Radstand/Bereifung
Abzweigung
Abzweigung
Leergew. fahrbereit/Zuladung (Testmobil)
Abzweigung
Abzweigung
Anhängelast (gebremst/ungebremst)
Abzweigung
Abzweigung
Material Wand/Dach/Boden
Abzweigung
Abzweigung
Stärke Wand/Dach/Boden
Abzweigung
Abzweigung
Isolierung Wand/Dach/Boden
Abzweigung
Abzweigung
Liegefläche Heck L x B
Abzweigung
Abzweigung
Liegefläche Alkoven L x B
Abzweigung
Abzweigung
Innenhöhe/-breite max.
Abzweigung
Abzweigung
Kühlschrank/Eisfach
Abzweigung
Abzweigung
Herd
Abzweigung
Abzweigung
Bordbatterie
Abzweigung
Abzweigung
Frisch-/Grau-/Schwarzwassertank
Abzweigung
Abzweigung
Gasvorrat/Heizung
Abzweigung
Abzweigung
Preis/Testwagenpreis
Abzweigung
70 C 21l
154 kW (207 PS) bei 3000 U/min
2998 cm3
470 Nm bei 1400 U/min
100 km/h (>3,5 to)
Achtstufen-Wandlerautomatik/Hinterrad
170 l/Diesel + 30 l AdBlue
9590/2400/3500 mm
5100 mm/225/75 R 16
5785/1705 kg
3500/750 kg
Alu/GFK/GFK
42/42/37 mm
RTM/RTM/RTM
2 x 2000 x 1060/1110 mm
2010 x 1600 mm
2060/2260 mm
Kompressor, 177/35 l
Gas, 3 Flammen + Mikrowelle mit Heißluft- und Grillfunktion
Li, 2x 12 V/210 Ah
360/250/250 l
2x 11 kg/Alde 3020 HE
ab 236.000 Euro/317.270 Euro

Erfreulich ist, dass die Serien­ausstattung neben der Warm­wasserheizung mit Motorwärme­nutzung, Fußboden­ und Hand­tuchheizkörper auch Goodies wie die Festtanktoilette, Schwing­sitze oder eine schlüssellose, codegesicherte Aufbautür ent­hält. Ein sinnvolles Extra bei un­serem Testwagen war das Paket "Energie Lithium­Power". Es ent­hält u. a. eine Lithium­Batterie mit 210 Ah samt Wechselrichter und kann mit verschiedenen Solar anlagen (ab 1990 Euro) kombiniert werden.

Optionales Sicherheitspaket bringt hilfreiche Assistenzsysteme

So fährt er: Unspektakulär, wenn man sich an die Abmessungen ge­wöhnt hat. Allerdings hatte unser Testwagen auch das hilfreiche Fahrsicherheitspaket (7690 Euro) an Bord, das u. a. Abstandsregel­tempomat, Notbrems­ und Spur­halteassistent enthält. Dazu kam noch das Chassis-­Paket (12.990 Euro) mit 207­ PS­-Motor, Automa­tikgetriebe, Differenzialsperre, Navi etc. Die Hinterachse ist se­rienmäßig luftgefedert, was ein beladungsunabhängiges Fahr­zeugniveau ermöglicht.

Fazit

von

AUTO BILD
Ob es daran lag, dass das Cockpit hinter einem Türchen verborgen liegt? So viel Wohnkomfort haben wir jedenfalls selten in einem Mobil gefühlt. Aber auch die harten Fakten sprechen mit guter Ausstattung und ordentlicher Verarbeitung für den Morelo.