Spektakuläre Motorsport-Unfälle

NASCAR: Johnson-Rücktritt

Erfolgreichster NASCAR-Fahrer hört auf

Jimmie Johnson fährt 2020 seine letzte volle NASCAR-Saison. Es ist die letzte Chance, als erster Fahrer aller Zeiten acht Titeln zu holen.
Generationenwechsel in der NASCAR. Mit Jimmie Johnson hat der erfolgreichste Fahrer im Feld den Rücktritt für Ende 2020 verkündet – zumindest als Vollzeitfahrer.
Klaus Graf über die Faszination NASCAR: hier klicken
Johnson bestritt seit 2001 insgesamt 651 Rennen in der NASCAR-Topliga und gewann davon 83. Von 2006 bis 2010 holte er sich fünf Mal in Folge den Titel, 2013 und 2016 wurde er wieder Meister. Damit ist er einer von drei Fahrer, die in der Geschichte des NASCAR-Sports auf sieben Meisterschaften kommen. Die anderen beiden sind Richard Petty und Dale Earnhardt.

Jimmie Johnson nimmt Abschied von der NASCAR

Johnsons Abschiedsworte: „Ich trat auf diese Bühne mit einem Traum und habe mehr erreicht als ich jemals für möglich gehalten hätte.“
2020 greift er ein letztes Mal für Hendrick-Chevrolet an. Doch die Mission achter NASCAR-Titel wird schwierig: Im Juni 2017 gewann er ein letztes Mal ein Rennen, 2019 verpasste er sogar den Einzug ins Playoff der besten 16 Fahrer.
Der 44-Jährige spricht von einem Rücktritt als Vollzeitfahrer. Gaststarts sind damit nach wie vor denkbar. Auch ein IndyCar-Rennen würde der US-Amerikaner gern fahren, allerdings auf einem Rundkurs, nicht im Oval wie Indianapolis.
Den Meistertitel in der NASCAR sicherte sich 2019 jedenfalls Kyle Bush (Joe Gibbs-Toyota), zum zweiten Mal nach 2015.

Spektakuläre Motorsport-Unfälle

Fotos: Picture Alliance

Stichworte:

NASCAR

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.