Audi RS 3 (2020): Preis, Marktstart, Motor

Neuer RS 3 fordert AMG A 45 heraus!

Der aktuelle Audi RS 3 leistet 400 PS – und liegt damit leistungstechnisch hinter dem Mercedes-AMG A 45 S. Das könnte sich mit dem neuen RS 3 ändern!
Die aktuelle Generation des Audi RS 3 (Baucode: 8V) bringt es auf 400 PS und 480 Nm maximales Drehmoment. Das reichte lange für die PS-Krone bei den Kompaktsportlern. Bis der Mercedes-AMG A 45 S kam und sich mit bis zu 421 PS (und 500 Nm Drehmoment) an die Leistungsspitze setzte. Doch das könnte sich mit der neuen Generation des RS 3 ändern!
AUTO BILD-Testsieger bei Amazon

Dashcam: Nextbase 422 GW

Testsieger

Preis: 189,00 Euro

Drehmomentschlüssel: Hazet 5122-3 CT

Testsieger

Preis: 135,12 Euro

DAB-Adapter: Albrecht DR 56+

Test- und Preis-Leistungs-Sieger

Preis: 82,57 Euro

Felgenreiniger: Dr. Wack P21S High End

Testsieger

Preis: 20,40 Euro

Poliermaschine: Kunzer 7PM05

Testsieger

Preis: 139,95 Euro

Hier geht's zu allen Testsiegern 2019
Denn bis jetzt hat der RS 3 mit jeder Modernisierung und jedem Modellwechsel verlässlich Leistungssprünge hingelegt
– von 340 PS auf 367 und schließlich auf 400 PS im aktuellen Modell. Es ist also ziemlich wahrscheinlich, dass auch die neueste Top-Variante des frisch präsentierten A3 wieder ein paar PS mehr bekommt. Die Grundzutaten gleich bleiben aber gleich: Fünfzylinder-Turbo, Doppelkupplungsgetriebe und Allrad sind gesetzt. Alle drei Komponenten bieten gute Voraussetzungen für ein PS- und Kraft-Plus.

Der Fünfzylinder dürfte rund 420 PS bekommen

Der 2.5 TFSI leistet derzeit 400 PS. Im RS 3 könnte es ein paar PS mehr geben.

Der 2,5 Liter große Fünfzylinder (EA 855 evo) dürfte noch etwas Luft nach oben haben. Die von AMG mit einer Literleistung von knapp 211 PS (421 PS aus 1991 ccm) sehr hoch gelegte Messlatte dürfte der neue RS 3 dennoch nur knapp überspringen, wenn überhaupt. Rund 420 PS gelten für den 2.5 TFSI als realistisch. Das Drehmoment dürfte ebenfalls etwas zulegen. Bei 500 Nm (bisher: 480 Nm) dürfte werksseitig zugunsten des DSG aber Schluss sein. Bei den Fahrleistungen sollte der neue RS 3 damit gleichauf mit dem A 45 sein. Für den Standardsprint könnte eine Drei vor dem Komma stehen (AMG A 45 S: 3,9 Sekunden) – der aktuelle RS 3 rennt in 4,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h. In Sachen Vmax bleibt alles gleich: Sie ist auch in der neuen Generation elektronisch auf 250 km/h (gegen Aufpreis auf 280 km/h) begrenzt.

Etwas weniger als 60.000 Euro

Die Präsentation des neuen Audi RS 3 wird wohl noch Ende 2020 stattfinden, bei den Händlern steht der Kompaktsportler dann aber sicher nicht vor 2021. AUTO BILD geht davon aus, dass die dritte RS 3-Generation etwas weniger als 60.000 Euro kosten wird – ohne Extras.
Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.