Neun Einparkautomaten im Test

Neun Einparkautomaten im Test

Parken wie von Geisterhand

Verlockend: Das Auto sucht und findet seinen Parkplatz von allein. Klappt das wirklich? Wir haben neun Parkassistenzsysteme unter die Lupe genommen.
Autonomes Fahren? Gibt es l├Ąngst. Zumindest wenn es ums Einparken geht. Da drehen flei├čige Elektromotoren an der Lenkung, w├Ąhrend der Bordrechner die n├Âtigen Anweisungen ins Display spiegelt. "H├Ąnde vom Lenkrad. Dann r├╝ckw├Ąrts fahren."

Nur der Mercedes macht alles vollautomatisch

H├Ąnde vom Lenkrad, F├╝├če von den Pedalen: Die Mercedes S-Klasse nimmt dem Fahrer alle Arbeit ab.

So oder so ├Ąhnlich dirigiert sich das Auto von selbst in die L├╝cke, wir m├╝ssen nur noch Gas geben oder bremsen. Und beim Mercedes nicht mal mehr das. Die S-Klasse ├╝bernimmt das Kommando beim Parken komplett, der Pilot wird zum Passagier. Braucht das irgendwer? H├Ątten wir vor f├╝nf Jahren auch noch gefragt. Inzwischen funktionieren die Dinger aber so gut, dass zumindest Park-Paniker davon durchaus profitieren. Und auch bei den Preisen hat sich in den letzten Jahren einiges bewegt. Der g├╝nstigste Einparkassistent in diesem Vergleich ist schon ab 270 Euro zu haben ÔÇô teurer Luxus-Schnickschnack sieht anders aus. Allerdings bleibt der Parkautomat oft an andere Extras oder h├Âhere Ausstattungslinien gekoppelt. Und das braucht nun wirklich niemand.
Durchgef├╝hrt wurde der Test in Kooperation mit Racelogic, den f├╝hrenden Spezialisten in der Entwicklung von GPS-gest├╝tzten Messsystemen. Im Gep├Ąck von Ingenieur Matthias Wittpahl die neueste Generation des Messsystems VBOX und eine spezielle Software f├╝r den Test von Parkassistenten. Sind die n├Âtigen Eckdaten erfasst, werden per Satellitenmessung zentimetergenau die Abst├Ąnde wiedergegeben.
Wie die neun Parkassisten im Test abgeschnitten haben, sehen Sie in der Bildergalerie. Den kompletten Artikel mit allen technischen Daten und Tabellen gibt es als Download im Online-Heftarchiv. 

Einparkautomaten im Vergleich

Der vollst├Ąndige Artikel ist ab sofort im unserem Online-Artikelarchiv erh├Ąltlich. Hier k├Ânnen Sie das Original-Heft-Layout als PDF-Dokument downloaden. Der Artikel handelt von folgenden Modellen: Audi A3, BMW 2er Active Tourer, Ford Focus, Hyundai i40, Mercedes-Benz S-Klasse, Mini Cooper, Peugeot 308, Skoda Octavia und VW Passat. (Vergleichstest)

Ver├Âffentlicht:

13.03.2015

Preis:

2,00 €


Gerald Czajka

Gerald Czajka

Fazit

Wir sind ├╝berrascht. So gut hatten wir die Parkautomaten gar nicht erwartet. Besonders der Skoda ├╝berzeugt mit guter Parkposition und g├╝nstigem Preis. Der nicht teurere VW bietet enorm viele Funktionen bis hin zum Vorw├Ąrtsparken. Und die Mercedes S-Klasse zeigt, dass es auch ganz bequem geht. Im Benz k├Ânnen wir nicht nur die H├Ąnde, sondern auch die F├╝├če stillhalten. Mal sehen, was noch kommt.

Stichworte:

Assistenzsystem

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen g├╝nstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.