Streit um Crash-Videos vom Nürburgring

Nürburgring: Youtuber postet neue Videos vom Ring

Ring-Youtuber will keine Follower

Mit Crash-Videos vom Nürburgring machte ein Youtuber Millionen von Klicks, dann wurde er vom Ring verbannt. Jetzt dreht er wieder – mithilfe eines kuriosen Tricks!
Im August 2019 wurde der Youtuber Nick E. vom Gelände des Nürburgrings verbannt. Grund: E. hatte Unfall-Videos an der Strecke gedreht und auf seinem Kanal "Auto Addiction" veröffentlicht, was den Regeln für soziale Medien widersprach und den Betreibern nicht passte. Jetzt aber ist er zurück – mithilfe eines kuriosen Tricks!

Fans werden gebeten, dem Kanal nicht zu folgen

Wie der Youtuber, dessen Nordschleifen-Videos bis zu 14 Millionen Klicks erreichten, auf seiner Facebook-Seite mitteilte, hat er einen neuen Account namens "Ring Addiction" ins Leben gerufen. Dort postet er jetzt  neue Highlight-Clips vom Nürburgring. Genau genommen nicht er, sondern sein Kameramann. Der hat im Gegensatz zu E. noch Zutritt zum Gelände und darf nach den Regeln der Nürburgring GmbH weiter dort filmen und die Videos veröffentlichen. Allerdings nur unter der Bedingung, dass der Kanal "Ring Addiction" nicht die Anzahl von 10.000 Abonnenten übertrifft. In diesem Fall bräuchte es eine Drehgenehmigung, die der Kameramann nach der Vorgeschichte wohl kaum bekäme. Deshalb bittet der Youtuber darum, die Filme zwar zu schauen, aber nicht dem Kanal zu folgen. Das erste Video gibt's hier:

Auch "Ring Addiction" will Unfälle zeigen

Auch in den Videos von "Ring Addiction" sollen laut Youtuber Nick E. Unfälle zu sehen sein, was schon dem Kanal "Auto Addiction" mit seinen über 300.000 Followern zum Verhängnis wurde. Grund: Die Ring-Betreiber befürchten, dass die Crash-Clips dem Image der Strecke schaden könnten, da leicht ein "falsches Bild" vom Geschehen auf der Nordschleife entstehen könne.

Autor:

Fotos: Facebook/Auto Addiction

Stichworte:

Nürburgring

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.