Irmscher ist mit einem echten Kraftpaket auf der Shanghai Auto Show 2015 vertreten: Der Opel Insignia mit "Irmscher-Genen" wird vom Tuner aus Remshalden auf bis zu 370 PS gepusht und mit einem unfangreichen Umbau der Karosserie zum Straßensportler. Die Basis bildet der Insignia Viertürer. An der Front dominiert eine überarbeitete Schürze mit Unterfahrsplitter, die Seitenlinie wird durch die integrierten Seitenschweller optisch verlängert und mündet in einen Heckdiffusor, der die Nachschalldämpferanlage auf beiden Seiten umschließt.

Bildergalerie

Highlights aus Shanghai 2015
Audi Q7 e-tron
Highlights aus Shanghai 2015
Kamera
Highlights aus Shanghai 2015
Irmscher Opel Insignia Viertürer (Shanghai 2015)
Die Front wird durch eine überarbeitete Frontschürze mit Unterfahrsplitter geprägt.
Für gute Abtriebswerte soll ein ausladender Heckflügel sorgen. Ein speziell entwickeltes Farbkonzept verbindet die einzelnen Elemente am Fahrzeug. Alle Karosserieteile wurden im Windkanal optimiert und angepasst. Leistungssteigerungen gibt es für fast alle Motoren, dazu kredenzt Irmscher Felgen bis 20 Zoll Größe und in verschiedenen Designs. Auch am Fahrwerk hat Irmscher geschraubt und dafür umfangreiche Tests auf der Nordschleife des Nürburgrings absolviert.

Bildergalerie

Irmscher Astra GTC Turbo i 1400
Irmscher Astra GTC Turbo i 1400
Irmscher Astra GTC Turbo i 1400
Kamera
Irmscher Astra GTC Turbo i 1400

Von

Stephan Bähnisch