Porsche 911 Typ 964 WTL Cabriolet (1992) - Diego Maradona

Porsche 911 (964) Carrera 2 Cabrio (1992): Diego Maradona, zu verkaufen, Preis

Porsche 911 Cabrio von Fußball-Legende Diego Maradona wird versteigert

Dieses schlichte Porsche 911 Carrera 2 Cabrio gehörte einst Fußball-Legende Diego Maradona. Jetzt wird der 964 mit seltenem WTL versteigert!
Dieser 911 Carrera 2 ist gleichermaßen etwas für Fußball-Fans und Porsche-Liebhaber. Das silberne 964 Cabrio ist eines von nur 1200 gebauten Modellen mit Werksturbolook (WTL) und wurde neu an die Fußball-Legende Diego Maradona († November 2020) ausgeliefert. Jetzt wird der Porsche im Originalzustand versteigert. Der Schätzpreis liegt zwischen 150.000 und 200.000 Euro!
Winterprodukte Zum Angebot

Kärcher elektrischer Eiskratzer

Preis*: 46,15 Euro

Ctek CT5 Time to Go

Preis*: 84,90 Euro

Ctek MXS 5.0

Preis*: 63,36 Euro

Dino Startbooster

Preis*: 91,95 Euro

Sonax Antifrost & Klarsicht

Preis*: 9,49 Euro

Sonax Scheibenenteiser

Preis*: 7,49 Euro

*Preis: Amazon-Preis am 12.01.2021

Breite Backen ab Werk: Dank WTL (Werksturbolook) sind die Kotflügel deutlich weiter ausgestellt als beim normalen 911.

©Bonhams

Im November 1992 nahm der damals 32-jährige Diego Maradona das Porsche 911 Carrera 2 Cabriolet in Empfang. Das ist aus dem originalen Serviceheft ersichtlich. Zu dieser Zeit stand Maradona beim FC Sevilla unter Vertrag, was erklärt, warum der 964 in Spanien ausgeliefert wurde. Bei Maradonas 911 handelt es sich um eines von nur rund 1200 gebauten 911 Carrera 2 Cabrio im Werksturbolook. 911 mit WTL sind an der verbreiterten Karosserie erkennbar, haben aber nicht mehr Leistung. Der 3,6-Liter-Sechszylinder-Boxer leistet unveränderte 250 PS und 310 Nm. Im Gegensatz zu einigen heutigen Fußballern, die sich mit Chrom-Folierungen und mehrere Millionen Euro teuren Super- und Hypersportwagen gegenseitig versuchen zu übertrumpfen, wählte Maradona einen klassischen Spec. Sein ehemaliger Porsche 911 ist Silber mit schwarzem Leder-Interieur und schwarzem Verdeck. Dazu passend entschied er sich für die klassische Fünfgang-Handschaltung anstelle der etwas trägen Viergang-Tiptronic.

Schätzpreis zwischen 150.000 und 200.000 Euro

Klassische Fabrkombination: Außen Silber, dazu ein schwarzes Interieur.

©Bonhams

Das Auktionshaus Bonhams untermalt die anstehende Versteigerung mit einer Anekdote, laut der Maradona eines Tages von der spanischen Polizei angehalten wurde, nachdem er eine rote Ampel überfahren und mit 180 km/h durch die Stadt gebrettert war. Lange besaß der 91-fache argentinische Nationalspieler seinen Porsche 911 allerdings nicht. Nach einer alles andere als zufriedenstellenden Saison beim FC Sevilla wechselte er bereits im Sommer 1993 zurück nach Argentinien zum Club "Newell's Old Boys". Der 964 ging daraufhin an den Zweitbesitzer, einen mallorquinischen Privatmann. Dieser fuhr den Porsche rund 20 Jahre, bevor er durch mehrere französische Sammlerhände ging, ehe er 2016 beim aktuellen Besitzer landete. Jetzt soll das 911 Cabrio im unrestaurierten Originalzustand mit knapp 123.000 Kilometern auf dem Tacho versteigert werden. Die Bonhams "Les Grandes Marques du Monde à Paris" Auktion wird vom 3. bis 10. März 2021 in der französischen Hauptstadt veranstaltet. Der Schätzpreis liegt bei 150.000 bis 200.000 Euro.

Autor:

Fotos: Bonhams

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.