Porsche Cayenne: Raser nach Verfolgungsjagd gestoppt

Porsche Cayenne: Raser nach Verfolgungsjagd gestoppt

Porsche-Rambo rast auf Flucht durch Köln

In Köln stoppten Polizisten die wilde Fahrt eines 25-Jährigen, der ohne jede Rücksicht durch die Stadt raste. Unglaublich: Ein Zeuge wurde massiv bedroht!
Die Polizei stoppte im Kölner Stadtteil Deutz einen 25-jährigen Porsche-Fahrer nach einer wilden Verfolgungsjagd und stellte den Mann schließlich zu Fuß. Das war passiert: Passanten hatten eine Polizeistreife auf einen silbernen Porsche Cayenne aufmerksam gemacht, der immer wieder mit aufheulendem Motor am Rheinufer auf und ab fuhr. Als die Beamten den Porsche anhalten wollten, stoppte der Fahrer zunächst. Als die Polizisten jedoch ausstiegen, um den Mann zu kontrollieren, legte dieser plötzlich den Rückwärtsgang ein und rauschte mit Vollgas davon. Auf seiner Flucht nahm der Porsche-Fahrer keinerlei Rücksicht auf andere Verkehrsteilnehmer – Autofahrer mussten abbremsen oder ausweichen, Fußgänger sprangen zurück. Mehrmals wechselte der Verkehrs-Rambo die Richtung, fuhr mit sehr hohem Tempo immer wieder auf die Gegenfahrbahn und über rote Ampeln. Am Kennedy-Ufer sprang der Raser schließlich aus dem Auto und suchte hinter einem Betonpfeiler Deckung. Dort nahm ihn die Polizei wenig später fest. Währenddessen kletterte der 26-jährige Beifahrer hinter das Lenkrad des noch rollenden Luxus-SUVs und setzte die Fahrt zunächst fort. Beamte stoppten ihn aber einige Hundert Meter weiter – ebenfalls Festnahme!

Zeuge mit Messer bedroht

Bei der Überprüfung der beiden Fahrer stellten die Polizisten fest, dass der 25-jährige Raser keine gültige Fahrerlaubnis besaß. Der Porsche war auf eine junge Frau zugelassen. Das Auto und mehrere Smartphones wurden beschlagnahmt, außerdem wurde eine Blutprobe bei beiden Männern angeordnet. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Unglaublich: Ein Zeuge berichtete, dass er von einer unbekannten Personengruppe mit einem Messer bedroht worden sei, damit er nicht gegen den Verkehrs-Rambo aussage. Die Polizei ermittelt.

Autor:

Stichworte:

Polizei Raser WTF

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.