Premierensieg im Porsche Supercup in Silverstone: Ayhancan Güven gewinnt erstmals ein Rennen im besten Markenpokal der Welt – ausgefahren mit 485 PS starken Porsche 911 GT3 Cup im Formel-1-Rahmenprogramm.
Neuer Porsche GTE: Hier klicken
Für Güven ist der Sieg das bisherige Karrierehighlight: Der 21-jährige Türke gewann 2018 den französischen Porsche-Carrera Cup und gewann mit seinem Landsmann Salih Yohuc auch den GT-Nationentitel für die Türkei.
Ammermüller
Michael Ammermüller hat die Tabellenführung verloren
Nach dem Sieg in Silverstone sagt er: „Samstag die Pole-Position, Sonntag der Sieg – ich bin überglücklich. Nach dem Start konnte ich mir einen kleinen Vorsprung herausfahren. Dadurch musste ich kein zu hohes Risiko gehen, als es am Ende anfing zu regnen.“
Auf Rang zwei kam Julien Andlauer ins Ziel. Weil Michael Ammermüller aus Bayern nur Sechster wurde, übernimmt Andlauer auch die Tabellenführung – drei Punkte vor Ammermüller.
Radstar Chris Hoy kam auf Platz 28 ins Ziel.
Ergebnisse
Silverstone, Lauf 4 von 10
1. Ayhancan Güven (TR/martinet by ALMÉRAS)
2. Julien Andlauer (F/BWT Lechner Racing)
3. Florian Latorre (F/Fach Auto Tech)
4. Larry ten Voorde (NL/MRS GT-Racing)
5. Jaxon Evans (NZ/Fach Auto Tech)
6. Michael Ammermüller (D/BWT Lechner Racing)
7. Mikkel Pedersen (DK/Dinamic Motorsport)
8. Daniel Harper (GB/JTR)
9. Joey Mawson (AUS/Team Australia)
10. Jaap van Lagen (NL/martinet by ALMÉRAS)
Punktestand nach 4 von 10 Läufen
Fahrer-Wertung
1. Julien Andlauer (F/BWT Lechner Racing), 67 Punkte
2. Michael Ammermüller (D/BWT Lechner Racing), 64 Punkte
3. Ayhancan Güven (TR/martinet by ALMÉRAS), 50 Punkte

Bildergalerie

Formel 1: Die besten Bilder aus Silverstone 2019
Formel 1: Die besten Bilder aus Silverstone 2019
Formel 1: Die besten Bilder aus Silverstone 2019
Kamera
Formel 1: Die besten Bilder aus Silverstone 2019

Von

Michael Zeitler