WEC: Neuer Porsche 911 RSR

Neuer GTE-Hammer aus Stuttgart

Porsche präsentiert beim Goodwood Festival of Speed den neuen Porsche 911 RSR für die Sportwagen-WM. Motor wird etwas aufgebohrt.
Eigentlich hat Porsche gar keinen Grund einen neuen Rennwagen auf Kiel zu legen. Der Porsche 911 RSR holte sich in der abgelaufenen Saison den Titel in der Fahrer- und Konstrukteurs-WM. Dazu kommen Klassensiege bei den 24 Stunden von Le Mans, dem Rennen in Sebring und dem Petit Le Mans in Road Atlanta. Seit 2017 hat der RSR über 20 Klassensiege in der WM und der IMSA gefeiert.
Premiere mit acht Hypercars? Hier klicken
Fritz Enzinger, Leiter Porsche Motorsport, verrät: „Unsere Aufgabe in der Entwicklung war es, auf ein sehr gutes Auto ein noch besseres folgen zu lassen. Die Ingenieure in Weissach haben diese Vorgabe in allen Bereichen perfekt umgesetzt.“
Zum Beispiel ist der Motor jetzt noch größer. Die Architektur bleibt: Zum Einsatz kommt ein Sechszylinder-Boxermotor. Der Hubraum wurde aber um 0,2 Liter auf 4,2 Liter aufgebohrt. Er mobilisiert – je nach Einstufung – rund 515 PS.

Die Aerodynamik wurde verfeinert – vor allem im Heckbereich.

95 Prozent des Fahrzeugs sind neu. Nur Kleinigkeiten wie die Bremsanlage, die Kupplung oder die Scheinwerfer hat Porsche vom erfolgreichen Vorgängermodell übernommen.
Die Aerodynamik wurde verfeinert – vor allem im Heckbereich. Die zwei Rohre des Auspuffsystems enden seitlich vor den Hinterrädern. Das verbessert die Balance im Heck – und schafft Platz für einen noch größeren und effizienteren Diffusor.
Das Ziel von Porsche war die Erhöhung der Effizienz, der Standfestigkeit und Servicefreundlichkeit für die Kundenteams. Die bekommen den neuen Porsche 911 RSR aber erst für die Saison 2020/2021.
Michael Christensen und Kevin Estre sowie Gianmaria Bruni und Richard Lietz gehen aber schon 2019/2020 auf Titelverteidigung für das Werksteams.  Bisher liefen die Tests erfolgreich. In Le Castellet hat Porsche im März sogar schon einen 30-Stunden-Test erfolgreich bestanden.
Technische Daten Porsche 911 RSR (Modelljahr 2019)
Gewicht: 1245 Kilogramm
L/B: 4595 mm / 2050 mm
Radstand: 2513 mm
Motor: 6-Zylinder-Boxer
Hubraum: 4194 ccm
Leistung: ca. 515 PS

Fotos: Porsche

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.