Racing Unleashed Mugello

Simracing live: Enger Meisterschafts-Kampf bei Racing Unleashed

Das vorletzte Rennen zur Competition von Racing Unleashed 2021 startet am Wochenende. Auf dem virtuellen Mugello-Kurs können zwei Spanier schon Meister werden.
Ready for take off! Racing Unleashed startet mit seiner Competition jetzt auch am Züricher Flughafen durch. Fünf Piloten der Simracing-Meisterschaft werden in Simulatoren der neu eröffneten Lounge am Züricher Circle Platz nehmen, direkt gegenüber des Flughafens der Schweizer Metropole.
Die Racing Unleashed Competition ist eine Simracing-Meisterschaft, die in High-Tech-Simulatoren ausgetragen wird. Die State-of-the-art-Cockpits stehen in sieben verschiedenen Lounges von Racing Unleashed, neben Zürich auch in München und Madrid. Sonntag startet Saisonlauf Nummer acht auf der virtuellen Strecke von Monza.
Den Livestream von Racing Unleashed könnt Ihr heute ab 10.45 Uhr (Zeiten siehen unten) hier verfolgen oder auf dem Twitch-Kanal von Racing Unleashed.
Die Competition ist in Racer und Challenger League unterteilt. Die Racer League wird ohne Fahrhilfen ausgetragen. In der Challenger League dürfen Traktionskontrolle und ABS verwendet werden. Die Rennen werden am Sonntag live auf Twitch und hier auf F1-Insider.com übertragen. Hinter dem Projekt steht Ex-Formel-1-Teamchefin Monisha Kaltenborn als CEO.
Die Meisterschaftssituation in der Racer League ähnelt dem WM-Kampf in der Formel 1 zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton. Alejandro Sanchez liegt vor dem Mugello-Wochenende nur elf Punkte vor seinem Rivalen Michal Smidl. Doch dass sich das Blatt schnell wenden kann, haben die letzten Rennen gezeigt. Die Meisterschaftsführung wechselte hin und her. Der Druck auf beide Fahrer ist groß. Es warten ca. 5.000 Euro Preisgeld auf den Champion.
Bester Deutscher in der Racer League ist Angelo Michel. In der Tabelle rangiert er mit 15 Zählern auf Platz 13. Von seinen Renn-Preisgeldern hat er sich einen Führerschein und einen Renault Twingo zugelegt. Für ihn sind die Rennen bei Racing Unleashed etwas Spezielles: „Man sitzt in einem Rennwagen-Modell, das sich während der Fahrt bewegt. Auch die Atmosphäre ist ganz anders als im Simulator Zuhause. Zuschauer fiebern mit, halten bei einem Crash die Luft an, bejubeln den Sieger.“
Gefeiert wurde in der Challenger League meistens der Meisterschaftsführende Javier Loro. 17 Punkte beträgt sein Vorsprung auf den spanischen Landsmann David Cid. In den letzten zwei Competitions reichen Loro somit zwei zweite Plätze, um den Titel einzusacken.
Aber die Konkurrenz ist in Mugello so groß wie noch nie. Die Challenger League, für die sich jeder kostenlos auf der Homepage von Racing Unleashed anmelden kann, feiert am Wochenende einen neuen Teilnehmerrekord. 29 Rennspiel-Piloten werden auf dem virtuellen Mugello-Kurs um Positionen kämpfen. Insgesamt haben sich sogar rund 50 Fahrer registriert. Ein Pre-Qualifying am Samstag wird darüber entscheiden, wer am Sonntag mit dabei sein wird.

Das vorletzte Rennen zur Competition von Racing Unleashed 2021 startet am Wochenende.

©Racing Unleashed

Am Sonntag könnt Ihr die Competition live auf dem Twitch-Kanal von Racing Unleashed (HIER KLICKEN) verfolgen. Die Übertragung beginnt um 10:45 Uhr mit dem Warm Up der Challenger League.
Die Mugello-Zeiten im Überblick
10.45 Uhr bis 10.55 Uhr: Warm Up Challenger League
10.55 Uhr bis 11.15 Uhr: Qualifying Challenger League
12.00 Uhr bis 12.35 Uhr: Rennen Challenger League
13.10 Uhr bis 13.20 Uhr: Warm Up Racer League
13.20 Uhr bis 13.40 Uhr: Qualifying Racer League
14.00 Uhr bis 14.35 Uhr: Rennen Racer League

Autor: Bianca Garloff

Fotos: Racing Unleashed

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.