Kilometerbasierte Kfz-Versicherung

Ratgeber: kilometerbasierte Kfz-Versicherung

Für wen lohnen sich Kilometer-Policen?

Mit speziellen Versicherungen können Wenigfahrer neuerdings sparen: Wer weniger fährt als vereinbart, bekommt Geld zurück. AUTO BILD hat alle Infos.
Jetzt aber schnell! Bis 30. November muss die Kündigung Ihrer Kfz-Police beim bisherigen Versicherer liegen. Sonst wird es nichts mit dem Anbieterwechsel. Der ist regulär zum Jahresende möglich. Nur wenn der Versicherer die Prämie erhöht, dürfen Sie außerordentlich kündigen. So oder so: Tarife zu vergleichen und Bedingungen sowie das Leistungsspektrum zu analysieren, kann sich lohnen. Oft lässt sich durch den Versicherungswechsel ein lukrativerer Vertrag abschließen.

Ist die Abrechnung nach Kilometern tatsächlich günstiger?

Emil überwacht die Fahrleistung per App.

Neu am Markt sind die sogenannten Kilometer-Versicherungen. Anbieter wie Emil und Friday bringen mit Start-up-Mentalität Bewegung in die Traditionsbranche der Kfz-Versicherungen. Beide Firmen versprechen, dass diejenigen, die ihr Auto öfter mal stehen lassen, nicht nur Sprit sparen, sondern dank kilometerbasierter Tarife auch geringere Versicherungsprämien zu zahlen haben. Doch wie hoch ist die Ersparnis wirklich? Ist die Abrechnung nach Kilometern günstiger als die traditionellen Kalkulationen? Das haben wir vom Internet-Portal Verivox im Vergleich zu rund 300 Tarifen ermitteln lassen. Erstaunliches Ergebnis: Friday mit Kilometerbezug und Werkstattbindung liegt auf Platz drei der 15 günstigsten Tarife. Die Kilometer-Police von Emil lohnt sich dagegen nur, wenn der Kunde deutlich unter 12.000 Kilometer im Jahr fährt. Sonst landet dieser Tarif im Vergleich zu den herkömmlichen Angeboten nur im Mittelfeld.

Kfz-Versicherungsvergleich

Ein Service von

Versicherung vergleichen und bis zu 850 Euro sparen!


Kilometer- und normale Versicherungen im Vergleich 1)
Versicherung Name des Tarifs Preis-Index 2) Wertung Preis Wertung Leistung Gesamtwertung
HUK24 Classic Select Kasko Plus 64,83 5/5 4/5 4,5/5
HUK Classic Select 67,09 5/5 4/5 4,5/5
Friday 2) Zahl-pro-Kilometer (Werkstattbindung) 69,1 2 5/5 5/5 5/5
HUK Classic Select Kasko Plus 69,67 5/5 4/5 4,5/5
HUK24 Classic 7 1 ,1 5 5/5 4/5 4,5/5
Verti Klassik 7 2,1 1 5/5 4/5 4,5/5
EuropaGo Komfort Sorglos-Kasko 73,33 5/5 4/5 4,5/5
Nexible All-in-One Autoversicherung mit Werkstattbindung 73,68 5/5 4/5 4,5/5
HUK24 Classic Kasko Plus 74,23 5/5 4/5 4,5/5
HUK Classic 76,33 5/5 4/5 4,5/5
Verti Premium mit Kasko Clever 7 7,76 5/5 3/5 4,5/5
Bruderhilfe Classic Select 7 7,91 5/5 4/5 4,5/5
Europa Komfort Spar-Kasko 78,79 5/5 4/5 4,5/5
Allianz Smart WerkstattBonus 78,91 5/5 4/5 4,5/5
HUK Classic Kasko Plus 79,56 5/5 5/5 5/5
VHV Klassik-Garant mit Werkstattbindung 79,92 5/5 4/5 4,5/5
Emil 3), 4) Kilometertarif 5) 96,81 3/5 3/5 3/5
1) Für den Vergleich haben wir aus unserem Tarif-Vergleich (AUTO BILD 46/2018) die 15 günstigsten Tarife herausgezogen, die in der Gesamtwertung mindestens 4,5 Punkte erreicht haben (sortiert nach Preis-Index). 2) Der Preis-Index gibt die Abweichung vom Mittelwert an. Ein Tarif mit dem Wert 80 ist 20 Prozent günstiger als der Gesamtmarkt, ein Tarif mit Wert 120 ist 20 Prozent teurer. Stand: Oktober 2018. 3) Da sich der Tarif an Wenigfahrer richtet, weist Emil Preise nur bis 12.000 Kilometer aus. Da wir bei unserem Preisvergleich auch Modellfälle mit höherer Kilometerleistung berücksichtigt haben, wurde die Kilometerpauschale hochgerechnet. 4) Tarife mit monatl. Zahlung. Zuschläge, die bei den anderen Tarifen für monatl. Zahlung anfallen würden, wurden bei dem Vergleich nicht berücksichtigt. 5) Keine offizielle Bezeichnung von Emil.

So funktionieren die Kilometer-Tarife

Emil oder Friday belohnen Kunden, die ihr Auto stehen lassen. Bei Abschluss der Police schätzt der Kunde seine Jahresfahrleistung. Der Versicherer berechnet dann die Jahresprämie, die zuzüglich einer Grundgebühr entweder komplett oder monatlich zu zahlen ist. Am Jahresende meldet der Friday-Kunde die tatsächlich gefahrenen Kilometer per Mail. Bei Emil werden sie per Diagnosestecker und Handy übermittelt. Für beide Anbieter gilt: Wer mehr gefahren ist, zahlt nach. Wer mehr geschätzt hat, als er gefahren ist, bekommt Geld zurück. Friday-Kunden können freiwillig einen Zuschlag zahlen und damit ein Umweltprojekt unterstützen. Das bietet Emil nicht. Dafür kann man seinen Vertrag bei Emil komplett über eine Smartphone-App verwalten.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.