Bildergalerie Renault Kangoo 3

Renault Kangoo 3 (2020): Preis, Motor, Schiebetür

Erste Infos zum neuen Kangoo

Renault testet die dritte Generation des Kangoo – gleichzeitig taucht im Netz ein erstes Bild des neuen Hochdachkombis auf. AUTO BILD hat erste Infos!
Renault legt den Kangoo neu auf. Noch während die ersten Erlkönige ihre Testrunden drehen und bereits einen Ausblick auf die Karosserieform des Hochdachkombis geben, ist im Netz ein erstes Bild geleakt, das den Kangoo ungetarnt zeigen dürfte.

Kangoo Nummer drei

Die praktische Kastenform und die Schiebetüren bleiben auch bei Generation drei. Der Vorgänger wird seit 2008 gebaut.

Trotz der recht bescheidenen Auflösung ist erkennbar, dass der kommende Kangoo wohl deutlich scharfkantiger gezeichnet sein wird als bisher. Die Front ist erstaunlich eigenständig und zeigt wenig Ähnlichkeiten zu Clio und Mégane. Außerdem zu sehen: Der Kangoo behält die Schiebetüren. Damit ist die Serienversion optisch nah dran an der Studie Kangoo Z.E. Concept, mit der die Franzosen 2019 einen Ausblick in die Zukunft des Hochdachkombis gegeben haben. Der Elektroantrieb des Concept Cars käme auch für die Produktionsversion infrage, schließlich gibt es die Nutzfahrzeug-Version des aktuellen Kangoo bereits mit E-Antrieb. Als gesetzt gilt der 1,5-Liter-Diesel aus dem Clio mit 115 PS und 260 Nm Drehmoment. Preislich dürfte sich der Kangoo Nr. 3 auf dem Niveau des Vorgängers bewegen, der startet in der Pkw-Variante mit 80 Diesel-PS aktuell bei rund 19.000 Euro.
Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.