McLaren Rückruf: Senna, 720S, 570GT

Rückruf für McLaren Senna, 720S, 570GT

Rückruf: McLaren Senna kann Feuer fangen

McLaren ruft insgesamt über 2700 Autos wegen Brandgefahr zurück. Betroffen sind die Modelle 570GT, 720S und Senna. Die Ursache ist banal!
Großer Rückruf bei McLaren! Laut der US-Bundesbehörde für Straßen- und Fahrzeugsicherheit (NHTSA) werden in den USA insgesamt 2763 Fahrzeuge aufgrund akuter Brandgefahr zurückgerufen. Dabei betont der britische Sportwagenhersteller, dass dies eine reine Vorsichtsmaßnahme sei und bisher kein McLaren aufgrund des entdeckten Defekts Feuer gefangen habe.
Bei den über 2700 McLaren handelt es sich um Modelle, die zwischen dem 1. Mai 2016 und dem 20. März 2020 die Werkshallen in Woking verlassen haben. Betroffen sind die Modellreihen 570GT, 720S, der neue GT und auch der knapp eine Million Euro teure und 800 PS starke Senna. Der Grund für den Rückruf: Unter unglücklichen Umständen könnten diese Modelle Feuer fangen!
Die besten Autopflege-Produkte

Dr. Wack P21S High End

Preis*: 9,71 Euro

Testurteil: sehr empfehlenswert

DR. WACK A1 Speed Wax Plus 3

Preis*: ab 15,10 Euro

Testurteil: sehr empfehlenswert

Koch Chemie Shine Speed Polish

Preis*: 22,85 Euro

Testurteil: sehr empfehlenswert

Sonax Xtreme Scheibenreiniger Sommer

Preis*: 5,76 Euro

Testurteil: sehr empfehlenswert

A1 Polster- und Alcantarareiniger

Preis*: 8,52 Euro

Testurteil: sehr empfehlenswert

*Preise: Stand 17.04.2020

Der Grund für die Brandgefahr: Ein Schaumstoff-Polster

Ende 2018 fing der McLaren Senna des amerikanischen youtubers "Salomondrin" plötzlich Feuer!

Laut Untersuchungen ist die Ursache ein simples Schaumstoff-Polster. Das Problem: Dieses als Dämmmaterial eingesetzte Polster ist unterhalb des Tanks platziert und kann sich mit Wasser vollsaugen. Die Folge: Mit der Zeit kann der Kraftstofftank zur Korrosion neigen und somit ein Benzin-Leck entstehen. Kleine Ursache große Wirkung! Dafür ist die Lösung denkbar einfach: Der Rückruf sieht vor, dass autorisierte Händler das Schaumstoff-Polster einfach entfernen. Anschließend wird der Tank genauestens inspiziert und sollte Korrosion sichtbar sein, wird auch gleich der Tank getauscht. Laut Hersteller gibt es trotz mehrerer McLaren, die in der jüngeren Vergangenheit Feuer gefangen haben, keinen offiziell bestätigten Fall eines Brands, der auf den oben genannten Defekt zurückzuführen sei. Und: Die neuen Modelle Speedtail, Elva und 765LT scheinen nicht vom Rückruf betroffen zu sein!

Autor:

Stichworte:

Supersportwagen

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.