Wegen eines Softwarefehlers im Motorsteuergerät müssen deutschlandweit rund 1200 VW Passat in die Werkstatt. Betroffen sind Fahrzeuge aus dem Modelljahr 2006 mit Zweiliter-FSI-Ottomotor (2.0 FSI). Der Fehler kann unter Umständen zu einem Abschalten der Kraftstoffpumpe und damit zum Absterben des Motors führen. Dadurch könnte zudem der Bremskraftverstärker ausfallen, sodass sich der Bremsweg verlängert. Die Halter der betroffenen Autos werden vom Hersteller angeschrieben, die Werkstatt spielt eine neue Software auf.

Von

Jan Kriebel