Mit dem Altea Freetrack versuchte Seat erstmals, ein trendiges Freizeitmobil zu kreieren. Jetzt legen die Spanier nach. "Tribu" heißt die 4x4-Studie, die in letzter Minute auf die Bühne der 62. IAA  (13. bis 23. September 2007) gerollt wird. Das kompakte SUV ist ein Showcar und das mit Spannung erwartete Erstlingswerk des neuen Designchefs Luc Donckerwolke (vorher Lamborghini). "Der Tribu soll das Design der kommenden Seat-Modelle ausdrücken und zeigen, wohin wir uns entwickeln wollen. Unser Ziel ist es, in jedem Segment, in dem wir vertreten sind, das sportlichste Modell zu haben", erklärte Seat-Sprecher Alexander Skibbe. Ob das Auto je gebaut wird, ist fraglich.

Von

Boris Pieritz