Skoda Karoq Style 4x4: Gebrauchtwagen

Ein gut gepflegter Skoda Karoq mit Allrad für nur rund 18.000 Euro

Der Skoda Karoq ist ein gefälliges Kompakt-SUV. Dieses gebrauchte Exemplar des Tschechen mit Allrad ist dazu noch richtig günstig.
Der Skoda Karoq sieht gut aus, er kraxelt aber nicht so talentiert wie sein Vorgänger, der Yeti. Sei es drum, der kompakte Tscheche spricht jede Menge potenzielle Kunden an und hat sich schnell zum Renner entwickelt. Vor allem als Zweiliter-TDI mit Allrad. Dann eignet er sich nicht nur für Vielfahrer, sondern auch für jeden, der Anhänger hinter sich herziehen will. Dieser in Halle (Saale) angebotene Karoq Style 4x4 ist gerade mal knapp zweieinhalb Jahre alt. Die Erstzulassung erfolgte im März 2018. Seitdem hat der Karoq 128.483 Kilometer abgespult.  Laut Anzeige stammt der inserierte Karoq aus erster Hand. Der Händler beschreibt den weißen Wagen als scheckheftgepflegt, doch die Angabe 'unfallfrei' fehlt in der Anzeige. Eine Vergangenheit als Taxi oder Mietwagen wird ausgeschlossen, beim Kauf des Autos gibt's frischen TÜV. Die Ausstattung der Version Style scheint ziemlich komplett. Der Händler führt unter anderem Ambientebeleuchtung und eine Klimaautomatik, Licht- und Regensensoren, Einparkhilfen, USB, WLAN und die Möglichkeit zum Induktionsladen von Smartphones auf. 

Der angebotene Karoq macht auf den ersten Blick einen sehr ordentlichen, gut gepflegten Eindruck.

Dazu kommen ein Anfahr-, ein Notbrems- und ein Totwinkelassistent, LED-Scheinwerfer und LED-Tagfahrlicht und eine Verkehrszeichenerkennung, DAB-Radio, Apple Carplay und Android Auto sowie ein Navigationssystem und Alufelgen, um nur ein paar Extras zu nennen. Auf dem Preisschild stehen 18.082 Euro. Darin sind sowohl die Mehrwertsteuer als auch eine Garantie enthalten. Der Erstbesitzer musste für den Karoq noch deutlich mehr als 30.000 Euro zahlen.

Rundum gelungen, kräftig und zuverlässig

Die Lenkung des Karoq arbeitet präzise, und das Fahrwerk macht einen zuverlässigen Job. 

Skoda hat den auf dem MQB-Baukasten aufbauenden Karoq konventioneller gestaltet als den Yeti. Er ist im Vergleich deutlich gewachsen. Fünf Passagiere finden genug Platz. Dazu spricht für den Tschechen, dass man nicht so hockerartig sitzt wie im Konzernbruder VW Tiguan. Die Ergonomie stimmt. Variable beziehungsweise umklappbare Sitze machen den Skoda praktisch, sie müssen beim Konfigurieren aber bedacht werden. Handelt es sich um die richtige Version, ist ordentlich Ausstattung an Bord, in der Basis hat Skoda den Karoq eher spärlich aufgestellt. Beim Fahren schlägt sich der Karoq sehr ordentlich. Die Lenkung arbeitet präzise, und das Fahrwerk macht einen zuverlässigen Job. Das optional erhältliche Adaptivfahrwerk ist eigentlich nur dann sinnvoll, wenn auf Schnee Extra-Traktion gebraucht wird. Die Übersichtlichkeit ist für ein modernes Fahrzeug beinahe lobenswert gut. Zudem hilft eine Rückfahrkamera beim Rangieren. Der dringend zu empfehlende Totwinkelassistent ist beim inserierten Auto an Bord. Das Gleiche gilt für die Konnektivität, die beim einem Neuwagen teuer bezahlt werden muss. Das Einzige, wofür sich der unauffällige Karoq nicht so recht eignen will, ist zum Angeben. Dafür fällt er einfach nicht genug auf. (Hier finden Sie weitere gebrauchte Skoda Karoq mit Garantie.)
Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.