Skoda Octavia Combi RS 2.0 TSI: gebraucht, Leistung, Preis, kaufen

Scheckheftgepflegter Skoda-RS-Kombi mit 220 PS unter 15.000 Euro

Der Skoda Octavia Combi RS ist ein geräumiges Familienauto mit ordentlich Power unter der Haube. Hier ist ein besonders günstiger Gebrauchtwagen!
Der Skoda Octavia RS taugt mit seinem riesigen Kofferraum (610 bis 1710 Liter) als vollwertiges Familienauto und ist mit 220 PS ein Garant für Fahrspaß! In Heilbad Heiligenstadt (Thüringen) steht aktuell ein günstiger Skoda Octavia Combi RS 2.0 TSI aus dem Jahr 2013 unter 15.000 Euro zum Verkauf. Neu kostete dieses Modell noch gut 31.000 Euro.

Gebrauchtwagen mit Garantie

13.990 €

Skoda Octavia 2.0 TSI Combi, Benzin

130.000 km
162 kW (220 PS)
03/2013
Skoda Octavia 2.0 TSI Combi, Benzin +

37308 Heilbad Heiligenstadt / Leinefelde-Worbis, Autohaus Herold GmbH

Zum Inserat
Benzin, 6.2 l/100km (komb.) CO2 147 g/km*
Der Skoda kommt in "Candy-Weiß" und ist bisher 130.000 Kilometer gelaufen. Sein 2,0 Liter großer Reihenvierzylinder-Benziner leistet 220 PS und beschleunigt den RS in 6,9 Sekunden auf Tempo 100. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 244 km/h. Geschaltet wird per Hand. Der Kombi ist ordentlich ausgestattet und verfügt über eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik, Sitzheizung und das Audio- Navigationssystem Amundsen inklusive DAB+. Zahlreiche Assistenzsysteme wie Einparkhilfen, Regensensor, Anfahrassistent und Tempomat sind ebenfalls an Bord. Der Innenraum präsentiert sich in schwarzem Teilleder. Insgesamt macht der Wagen auf den ersten Blick einen sehr gepflegten Eindruck. Er wirkt weder patiniert noch allzu stark gebraucht. 14.490 Euro (inklusive Gebrauchtwagengarantie) ruft der Händler für das Auto auf. Das ist unfallfrei und scheckheftgepflegt, hatte aber schon drei Vorbesitzer. Die HU/AU wird bei Übergabe vom Händler erneuert.

Viel Platz, bewährte Technik, aber gemischtes Urteil vom TÜV

Rote Ziernähte sorgen im ansonsten recht nüchtern gehaltenen RS-Cockpit für Kontraste

©Autohaus Herold GmbH

Die dritte Generation (Typ 5E) des Skoda Octavia kam 2012 auf den Markt. Solide verarbeitet, mit festen Sitzen und straffer Dämpfung muss der Fahrer keine Langstrecke scheuen. Den AUTO BILD-Dauertest schloss ein Octavia Combi nach 100.000 Kilometern mit der Note 2+ ab. Der souveräne Reisebegleiter kam im Schnitt mit 7,0 Litern aus. Der Skoda Octavia hat die Technik des Golf, bietet aber als Kombi mehr Platz. Die häufig brechenden Federn sollten bei jedem Gebrauchten intensiv gecheckt werden, da dieser Mangel schon ab der ersten HU überdurchschnittlich oft auftritt. Immerhin zeigen sich Lenkung und Achsaufhängung unauffällig, und auch Rost ist kaum ein Thema. Schon bei der ersten TÜV-Prüfung fallen Abblendlicht und Frontbeleuchtung überdurchschnittlich oft durch. Die älteren Octavia zeigen dann auch Schäden hinten und an den Blinkern. Der Octavia fällt bei der dritten HU öfter mit verschlissenen Bremsscheiben auf – davor und danach weniger. Die Bremsschläuche werden bis zur vierten HU nie bemängelt, Feststell- und Fußbremse sowie der Zustand der Bremsleitungen geben keinen Anlass zur Kritik. Im Kapitel Umwelt leistet sich der neue Octavia keine ernsthaften Schwächen. Ölverlust an Motor und Getriebe gibt es auf durchschnittlichem bis leicht überdurchschnittlichem Niveau. Die Auspuffanlage erweist sich als solide, macht selten Ärger. (Weitere gebrauchte Skoda Octavia mit Garantie gibt es hier!)

*Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem "Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der "Deutschen Automobil Treuhand GmbH" unentgeltlich erhältlich ist (www.dat.de).

Fotos: Heycar/Autohaus Herold GmbH

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.