Smart for-us: Detroit Auto Show 2012 – UPDATE

Erste Fotos vom Smart Pick-up

Smart geht neue Wege: Auf der Detroit Auto Show 2012 steht ein Pick-up im Smart-Format, angetrieben von einem Elektromotor. Bislang existierten nur Zeichnungen des Mini-Lasters, jetzt zeigt Smart die ersten Fotos.
Hört, hört: "Mit dem Smart for-us ist das praktische Ladekonzept eines Pick-ups erstmals in die Gegenwart des urbanen Verkehrs im 21. Jahrhundert ĂŒbersetzt worden." So klingt es, wenn die Marketing-Abteilung spricht. Eine Übersetzung haben wir parat. Smart hat den fortwo gestreckt und eine LadeflĂ€che drangeflext. Die Abmessungen sind selbstredend Ă€ußerst kompakt. LĂ€nge, Breite und Höhe (3,55/1,51/1,70 Meter) bleiben im Rahmen, trotzdem sollen zwei eBikes nach Art des Hauses auf die LadeflĂ€che passen. Die ragen zwar ein StĂŒck ĂŒber die kurze LadeflĂ€che des Bonsai-Pick-ups, aber wen stört das schon bei einer Studie.

Überblick: News und Highlights der Detroit Auto Show 2012

Innen ersetzt ein Smartphone den RĂŒckspiegel, die Sitze erinnern an HĂ€ngematten.

Beim Antrieb setzt Smart auf den bekannten Elektromotor mit 75 PS, der mit einer 17,6 kWh starken Lithium-Ionen-Batterie rund 120 km/h schnell fahren soll. Durch die Docking Station auf der LadeflĂ€che des for-us sind die Batterien der eBikes immer geladen, damit die Passagiere des Stromers auch abseits normaler Straßen mobil bleiben. Bei der Optik spielt der Smart Pick-up mit dem Design klassischer Pritschenwagen mit ĂŒberwölbten KarosserieflĂ€chen und Unterfahrschutz. Dazu wird der Radstand des fortwo auf 2,48 Meter gestreckt (61 Zentimeter mehr als das Original) und die Spur um insgesamt zehn Zentimeter verbreitert. Die Ladeklappe am Heck wird elektrisch angetrieben. Beim Öffnen fĂ€hrt zunĂ€chst der Ladeboden samt Klappe um 28 Zentimeter zurĂŒck, dann gleitet die Heckklappe parallel nach unten. Dann ist die Ladeklappe leicht zugĂ€nglich und immerhin 90 Zentimeter lang. Innen wird das gesamte Cockpit selbst als Durchströmungskörper fĂŒr die InnenraumbelĂŒftung genutzt. Die Sitzschalen sollen laut Smart an HĂ€ngematten erinnern und sind mit einem Stoff bezogen, der sich leicht auswechseln lĂ€sst. Das ermöglicht, immer wieder neue Farben ins Spiel zu bringen. Premiere feiert die Studie auf der Detroit Motor Show (14. bis 22. Januar 2012).
Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen gĂŒnstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.