ADAC-Stauprognose 19. bis 23. Juni 2019

Stauprognose für Silvester

Die erste Stauzeit des neuen Jahres

Reisezeit zu Silvester: Rund ums Jahresende ist laut ADAC-Stauprognose wieder mit vollen Autobahnen zu rechnen. Diese sind die besten Reisetage.
Zum Jahresende wird es wieder voll auf Deutschlands Autobahnen! Laut ADAC wächst die Staugefahr rund um die letzten Tage des Jahres, ist Neujahr am größten. Das prognostiziert der Verkehrsclub in seiner aktuellen Stauprognose.

Gute Reisezeiten, schlechte Reisezeiten

Der verkehrsreichste Reisetag ist demnach Mittwoch, der 1. Januar, wenn viele Autofahrer vom Familienbesuch zurückkehren. Zu den eher stauarmen Tagen zählen Freitag, 27. Dezember, Sonntag, 29. Dezember, und Montag, 30. Dezember. Auch an Silvester ist auf den Straßen nicht allzu viel los. (Hier gibt es Anti-Stau-Tipps von AUTO BILD!

Die Stau-Brennpunkte

Autofahrer müssen auf folgenden Strecken mit Staus rechnen (jeweils in beide Richtungen): 
• Großräume Hamburg, Berlin, Köln, Frankfurt und München • A 1 Köln – Dortmund – Bremen – Hamburg  • A 2 Dortmund – Hannover – Braunschweig – Berlin  • A 3 Köln – Frankfurt – Nürnberg – Passau  • A 4 Kirchheimer Dreieck – Erfurt – Dresden • A 5 Hattenbacher Dreieck – Karlsruhe – Basel • A 6 Metz/Saarbrücken – Mannheim – Heilbronn – Nürnberg  • A 7 Hamburg – Hannover – Kassel – Würzburg – Füssen/Reutte • A 8 Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg • A 9 München – Nürnberg – Berlin • A 10 Berliner Ring  • A 24 Hamburg – Berlin  • A 61 Mönchengladbach – Koblenz – Ludwigshafen  • A 81 Stuttgart – Singen  • A 93 Inntaldreieck – Kufstein • A 95 /B 2 München – Garmisch-Partenkirchen  • A 96 München – Lindau  • A 99 Umfahrung München
Wichtig: Eine Rettungsgasse sollte nicht erst gebildet werden, wenn von hinten der Rettungswagen heranrauscht, sondern schon bei stockendem Verkehr. Hier gibt es alle Infos zur Rettungsgasse!

Auch im Ausland kann es turbulent werden

Im Ausland muss vor allem auf den Zufahrtstraßen in die Wintersportorte und an Autoverladestationen mit Verzögerungen gerechnet werden. Betroffen sind: in Österreich die Tauern-, Inntal- und Brennerautobahn, die Fernpass-Route sowie die Tiroler, Salzburger und Vorarlberger Bundesstraßen. In der Schweiz die Gotthard-Route, die Zufahrtsstraßen in die Skigebiete Graubündens, des Berner Oberlands, des Wallis und der Zentralschweiz sowie an der Autoverladestationen Furka, Lötschberg und Vereina. In Italien die Brennerroute, die Straßen ins Puster-, Grödner- und Gadertal sowie in den Vinschgau. Entlang der österreichischen Inntal- und Brennerautobahn ist laut ADAC wegen der Sperre von Ausweichrouten die Staugefahr besonders hoch. Wer nach den Feiertagen heimfährt, muss aufgrund der Grenzkontrollen Wartezeiten an den drei Autobahnübergängen Suben (A 3 Linz - Passau), Walserberg (A 8 Salzburg - München) und Kiefersfelden (A 93 Kufstein - Rosenheim) einkalkulieren. Außerdem sollten sich Urlaubsfahrer bei Reisen ins Ausland sich über die dort geltenden Verkehrsbestimmungen genau informieren. Die meisten europäischen Länder ahnden Verkehrsdelikte deutlich schärfer als Deutschland!

Stichworte:

Stau

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.