Laser und Lichtschranke: So blitzt die Polizei

Streckenradar-Messanlage Section Control

Strecken-Blitzer scharfgeschaltet

Jetzt wird's ernst für Raser: Das bundesweit erste Streckenradar in Niedersachsen ist scharfgeschaltet worden. Nach dem Blitzer wieder aufs Gas? Das klappt hier nicht!
(dpa/cj/jr) Nach einer vierwöchigen Testphase ist das bundesweit erste Streckenradar bei Hannover am 14. Januar 2019 scharfgeschaltet worden. Autofahrern drohen auf der Bundesstraße 6 in Laatzen nun Strafzettel, wenn sie auf dem 2,2 Kilometer langen überwachten Straßenabschnitt das Tempolimit missachten. Wie das niedersächsische Innenministerium weiter mitteilte, ist eine Erprobungsphase bis Juni 2020 vorgesehen. Dabei soll auch wissenschaftlich untersucht werden, ob mit der neuen Messmethode die Unfallhäufigkeit auf einer Strecke maßgeblich beeinflusst werden kann. Die "Section Control" war am 19. Dezember 2018 installiert und seitdem auf ihre technische Funktionsfähigkeit überprüft worden. Installiert wurde sie bereits 2015, ursprünglich sollte dort auch schon vor mehr als drei Jahren gemessen werden. Doch dann gab es immer wieder Verzögerungen, unter anderem wegen Datenschutzbedenken und der aufwendigen Zulassung der neuen Technik.
Zu schnell gefahren? Hier geht's zum Bußgeldrechner 

Drei Fotos von jedem Fahrzeug

Kurz vor dem Blitzer abbremsen und danach wieder flott aufs Gas – dieses beliebte Rezept von ortskundigen Rasern funktioniert hier nicht. Anders als ein herkömmlicher Blitzer macht Section Control mehr als nur eine Momentaufnahme. Genau genommen werden von jedem vorbeikommenden Fahrzeug drei Fotos geschossen: eines bei der Einfahrt, eines bei der Ausfahrt und gegebenenfalls eines kurz danach. Damit wird die Durchschnittsgeschwindigkeit in dem Abschnitt berechnet. Das erste Bild wird zunächst verschlüsselt, ebenso wie das zweite Foto beim Verlassen. Nur wenn der Abgleich beider Bilder eine Tempoüberschreitung ergibt, wird ein weiteres, klassisches Blitzerfoto mit dem Gesicht des Fahrers angefertigt. Zur Beweissicherung wird dann auch auf das zwischengespeicherte Originalfoto von der Einfahrt zurückgegriffen.

Schilder weisen auf Überwachung hin

In Österreich und in den Niederlanden kommt Section Control schon länger zum Einsatz.

Auf der stark befahrenen Bundesstraße 6 bei Hannover drücken erfahrungsgemäß viele Autofahrer zu sehr aufs Gas, Unfälle häufen sich. Der Verkehrsgerichtstag hatte sich schon 2009 für eine Erprobung der Abschnittskontrolle ausgesprochen. In Österreich und den Niederlanden gibt es die sogenannte Section Control bereits seit Jahren. Während dort das Abfotografieren der Autos beim Einfahren und Verlassen des kontrollierten Abschnitts für den Datenschutz kein Problem darstellt, muss in Deutschland ein Schritt zwischengeschaltet werden.

Laser und Lichtschranke: So blitzt die Polizei

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.