Toyota Supra Tuning: GReddy-Umbau

Toyota Supra A90: Tuning, GReddy

Toyota Supra mit BMW M3-Teilen

Tuner GReddy hat den neuen Toyota Supra zum Hardcore-Driftauto inklusive Breitbau-Bodykit, sequenziellem Getriebe und M3-Teilen umgebaut!
Dieser Toyota Supra ist ein reinrassiges Driftauto! Dazu hat Tuner GReddy den Sportwagen komplett umgebaut. Am Ende erinnert nichts mehr an das Serienauto!

Sequenzielles Getriebe und M3-Teile

GReddy hat an vielen Details geschraubt: Unter anderem gibt's ein Bodykit, ein sequentielles Getriebe und mehr!

Unter anderem hat GReddy den von BMW entliehenen Wandler rausgeworfen und ein sequenzielles Getriebe von Samsonas eingebaut. Das ist allerdings noch nicht alles: Den Dreiliter-Reihensechszylinder (B58) bestückt GReddy für mehr Power mit einem neuen BorgWarner-Turbolader. Aus eigenem Hause stammen das Ansaugsystem, Lade- und Ölkühler und die Abgasanlage, die Motorsteuerung hat sich GReddy von NCS geschnappt. Wie viel Leistung der Hardcore-Supra hat, verrät GReddy noch nicht. Fahrwerksseitig kommen KW-Federn und Wisefab-Dämpfer dazu. Und auch bei BMW hat sich der Tuner umgeschaut, unter anderem setzt er auf die Bremsanlage und das Hinterachsdifferenzial des M3 (E90). Innen fallen vor allem der Überrollkäfig und die Sparco-Schaltensitze auf, in Sachen Exterior setzt GReddy auf das beliebte Pandem-Widebody-Kit und den passenden Heckflügel.

Autor: Michael Gebhardt

Stichworte:

Sportwagen

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.