Toyota Supra-Fail: Crash beim Verletzen der Ausgangssperre

Toyota Supra-Fail: Crash beim Verletzen der Corona-Ausgangssperre

Ausgangssperre verletzt, Supra gecrasht!

Trotz Corona-Ausgangssperre unternahm der Fahrer eines brandneuen Toyota Supra auf Puerto Rico eine Spritztour. Doch die Fahrt endete aufgebockt auf einem Felsen. Supra-Fail!
Der Fahrer dieses nagelneuen Toyota Supra pfiff auf die strenge Corona-bedingte Ausgangssperre in Puerto Rico. Er nutzte den wenigen Verkehr zu einer Spritztour. Das hĂ€tte er lieber bleiben lassen sollen, denn er verlor die Kontrolle ĂŒber den Sportwagen, geriet auf den Mittelstreifen, und die Fahrt der Supra endete auf einem rund einen Meter hohen Felsen! Unklar sind die weiteren UmstĂ€nde und der genaue Zeitpunkt des Unfalls. Nur der Ort wurde auf diesem Instagram-Post genau beschrieben, es war die Landstraße 156 nahe der im Osten Puerto Ricos gelegenen Stadt Caguas.

Gebrauchtwagensuche: Toyota Supra

Der neue Supra (die schwarzen Alus und die roten Spiegelblenden lassen auf einen Wagen der 2020er Launch Edition hindeuten) muss beim Crash an der Unterseite einen massiven Schaden davongetragen haben. Die Fahrgastzelle des BMW Z4-Schwestermodells ist dagegen unberĂŒhrt. Weil der Wagen sofort nach dem Aufprall zum Stehen kam, kann er nicht allzu schnell gewesen sein. Daher dĂŒrfte der Fahrer beim Aufprall maximal leicht verletzt worden sein.

Stichworte:

WTF

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen gĂŒnstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.