Auf der IAA 2007 wurde der Trabant nT als Studie von Modellautohersteller Herpa präsentiert. Zwei Jahre später debütierte das erste fahrfähige, überarbeitete Exemplar mit einem 47-kW-Elektromotor. Denn die Initiatoren rund um Herpa-Geschäftsführer Klaus Schindler sahen ihren modernen Trabi als "Trendsetter für elektrische Mobilität". Dieser Anspruch besteht noch heute – und das ist der Grund, warum eine Serienfertigung in weiter Ferne liegt. Denn eine bezahlbare, passende technische Plattform eines großen Werks steht nach wie vor aus. Immerhin: Als 1:43-Modellauto verkauft sich der Trabant nT seit Jahren hervorragend.