Die Preise der sechs Facelift-Modelle

Volvo XC70 (2014): Preise

Das kostet der neue XC70

In Genf hat das Facelift des Volvo XC70 debütiert. Jetzt verraten die Schweden, zu welchen Preisen der Allradler in den Handel kommt.
Noch komfortabler auf der Straße, noch robuster im Gelände soll er werden: Volvo hat das SUV XC70 überarbeitet. Das Ergebnis war im März auf dem Genfer Autosalon zu sehen. Jetzt verraten die Schweden, was der frisch gestylte Allradler kosten soll: Das Einstiegsmodell D4 Kinetic steht mit 41.730 Euro in der Liste, das Topmodell D5 AWD Summum mit Automatikgetriebe kostet ab 57.150 Euro. Einziger Benziner ist der T6 AWD ab 56.220 Euro. Produziert wird von Mai an, bestellt werden kann ab sofort.
Äußerlich fällt die neue Front auf: Aus dem breiteren Grill strahlen nun dynamisch gezeichnete Tagfahrleuchten, das Volvo-Logo fällt künftig etwas größer aus. Fürs knackigere Offroad-Design gibt's jetzt Unterbodenschutzbleche. Der schwarze Plastik-Rundumschutz unterhalb der Gürtellinie zieht sich künftig vor bis um die Nebelleuchten.

Volvo XC70 Preise (Stand 23. April 2013)
Motor Getriebe Leistung (PS) Preis (Euro): Kinetic Preis (Euro): Momentum Preis (Euro): Summum
T6 AWD 6-Gang Geartronic Automatikgetriebe 304 56.220 59.920
D4 6-Gang Schaltgetriebe 163 41.730 45.830 49.530
6-Gang Geartronic Automatikgetriebe 163 43.830 47.930 51.630
D4 AWD 6-Gang Schaltgetriebe 163 44.430 48.530 52.230
6-Gang Geartronic Automatikgetriebe 163 46.530 50.630 54.330
D5 AWD 6-Gang Schaltgetriebe 215 47.250 51.350 55.050
6-Gang Geartronic Automatikgetriebe 215 49.350 53.450 57.150
Im Innenraum sollen ein neuer, lederner Sitzbezug, ein neues Infotainment-System mit Handschuh-fähigem Touchscreen und das "Ambient Light System" kultivierte Wohlfühl-Atmosphäre schaffen. Die Rückbank klappt genau wie im neuen V70 im Verhältnis 40-20-40. Fällt sie ganz, wächst das Kofferraumvolumen von 575 auf beachtliche 1600 Liter.

Überblick: Alle News und Tests zu Volvo

Auch in Sachen Umweltschutz wurde nachgebessert. Laut Volvo soll der 115 PS starke Vierzylinderdiesel D2 nur noch 4,1 Liter Sprit auf hundert Kilometer brauchen. Der 1,6-Liter-T4 schluckt angeblich 7,1 Liter Benzin. Egal, welcher Motor: Die Kraft geht künftig an alle vier Räder. Wer möchte, kann optional eine Bergabfahrtkontrolle und 19-Zoll-Reifen ordern.

Autor: Maike Schade

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.