VW Passat: Staubsauger und Schlauch keine Hilfe

VW Passat: Benzin im Diesel-Auto entzündet sich

Frau tankt falsch und setzt Auto in Brand

Was tun, wenn man den falschen Sprit ins Auto gefüllt hat? Auf gar keinen Fall das, was eine Passat-Fahrerin an einer Tankstelle im hessischen Eschborn tat.
Der Versuch einer 55-Jährigen im südhessischen Eschborn, Benzin aus ihrem Diesel-Auto zu pumpen, ist mächtig schiefgegangen. Der VW Passat fing Feuer und brannte am 9. August an einer Tankstelle vollkommen aus, wie die Polizei mitteilte. Was war passiert? Nachdem die Fahrerin ihren Kombi mit dem falschen Sprit betankt hatte, rollte sie den Wagen mit Hilfe eines Passanten weg von den Tanksäulen, hin zu einer Staubsaugeranlage. Dort führten die beiden einen Gartenschlauch in den Tank. Ihre Idee: Das Benzin sollte in eine Metallwanne gefüllt werden. Um den Kraftstoff abzuzapfen, nahmen sie kurzerhand noch einen Staubsauger zur Hilfe. Dabei kam es dann zu einer sogenannten Verpuffung, wie die Polizei mitteilte. Durch die geringe Luftzufuhr entstand im Tank ein entflammbares Gemisch, das sich schließlich in einer kleinen Explosion entzündete.

Hoher Schaden und ein Verletzter

Erst stand der Staubsauger in Flammen, dann auch das Auto. Auch ein paar nahe stehende Metallcontainer fingen Feuer. Insgesamt entstand ein Sachschaden von etwa 30.000 Euro. Der 20-jährige Passant und Helfer erlitt eine leichte Handverletzung, wurde vor Ort medizinisch versorgt.

Autor:

Stichworte:

WTF

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.