Wer nach einem coolen Youngtimer sucht und Platz für eine größere Familie oder viele Mitreisende braucht, landet schnell beim VW T4. Die vierte Bulli-Generation bietet viel Raum, abhängig von der Motorisierung durchaus alltagstaugliche Fahrleistungen und eine erfreuliche Zuverlässigkeit. Klar, um letztere zu gewährleisten, braucht es die richtige Pflege. Vorausgesetzt, der gewählte Bulli ist gut gewartet, dann kann so ein VW T4 ein Kumpel fürs Leben sein. In Tux (Österreich) wird ein VW T4 inseriert, der nicht nur Youngtimer-Fans mit großen Familien ansprechen könnte. Als Caravelle Business mit Allradantrieb dürfte er auch für T4-Liebhaber ein Leckerbissen sein.
Hinweis
VW T4 Syncro Caravelle Business bei eBay                                                                                               
Ebay VW T4 Syncro AXL
Der angebotene VW T4 ist komplett mit Leder bezogen. Das betrifft nicht nur die Sitze.


Diesel-T4 mit 130 PS!

Der angebotene Bus bietet eine AXL-Business-Ausstattung: Der Inserent listet jede Menge Sonderausstattung auf, unter anderem eine Standheizung, eine komplette Lederausstattung, Sitzheizung für alle sechs Sitzplätze, elektrische Sitze hinten, eine Kühlbox, einen Bildschirm mit DVD-Player, eine elektrische Schiebetür und einen elektrischen Tisch im Fahrgastraum. Dank eines Steuergeräts von Veredler Abt leistet der Diesel kraftvolle 130 PS. Der Bus ist 8-fach bereift. Die Sommerreifen hüllen laut Anzeige seltene AZEV-Felgen ein, die 2015 restauriert wurden. Die hinteren Bremssättel und Bremsen sind neu. Das gilt genauso für die Scheibenantenne, den Nebelscheinwerfer links, die Wischerblätter, den Haubenkontaktschalter, den Kühlmitteltemperatursensor und die oberen Traggelenke vorne. Erster Halter des T4 Syncro Caravelle Business war demnach VW Deutschland. 2011 hat der aktuelle Besitzer den Wagen nach Österreich importiert. Alles ist eingetragen. 17.500 Euro will er für den T4 haben.
Ebay VW T4 Syncro AXL
Die Passagiere im Fond freuen sich über einen Bildschirm mit angeschlossenem DVD-Player.

VW T4 vor dem Kauf genau checken

VW T4 sind technisch meist relativ unproblematisch. Wurde das Fahrzeug wie in diesem Fall scheckheftgepflegt, deutet das darauf hin, dass auf mechanischer und elektronischer Seite wenig Überraschungen zu erwarten sind. Die Diesel halten bei guter Pflege auch hohe Laufleistungen aus. Von daher sollten die 251.000 Kilometer dieses T4 potenzielle Interessenten nicht abschrecken. Zumindest so lange nicht, wie die möglichen neuen Eigner außerhalb einer Großstadt wohnen. Wer in der Nähe von oder in einer Umweltzone lebt, sollte vor dem Kauf unbedingt die Möglichkeit checken, einen Partikelfilter nachzurüsten
Das Thema Rost ist beim VW T4 ein ganz anderes. Wurde das Fahrzeug der Wahl im Winter nicht in einer gut belüfteten Garage gelagert, hat die braune Pest meist zugeschlagen. Falze, Nähte und ähnliches werden beim T4 gerne angenagt. Der Rost scheint auch für diesen T4 kein Unbekannter zu sein. Bereits im Titel zur Anzeige sind leichte Roststellen aufgeführt. Im Anzeigentext wird dann klar, dass es an der Schiebetür und am Seitenteil hinten links aus der Sicht des Verkäufers kleine Probleme gibt. Dass er das offen anspricht, ist lobenswert. So kann jeder einen ehrlichen Eindruck vom inserierten Bus gewinnen. Darüber hinaus ist dafür Lob angebracht, dass offenbar bereits einiges an Blecharbeit in den T4 geflossen ist. 2019 wurden Seitenteile, Kotflügel und Einstiegsbleche auf beiden Seiten erneuert. Die Fahrzeugschnauze bekam dazu eine neue Teillackierung.
Hinweis
VW T4 Syncro Caravelle Business bei eBay