Limousine, Van, Kombi und SUV – was ein "Crossover" bei den Pkw sein will, sollen beim Camper Kastenwagen bringen. Sie boomen bei den Zulassungen, weil immer mehr sich zutrauen, ihren Kastencamper auch als Erstwagen zu nutzen. Wobei Längen um sechs Meter nicht zu unterschätzen sind, eine aktuelle lange S-Klasse etwa ist 75 Zentimeter kürzer. Klarer Vorteil des Kastenwagens ist seine Optik und Stabilität. Da die Original-Stahlblechkarosserie des Basisherstellers erhalten bleibt und diese vom Mobilhersteller im Wesentlichen innen ausgebaut wird, erscheinen die Fahrzeuge wie aus einem Guss, sind näher dran am Pkw als Mobile mit Kabinenaufbauten.
Mehr zum Thema: Wohnmobil-Neuheiten 2014
Im Segment der Kastencamper gibt es Hunderte von Offerten. Das hier vorgestellte Trio unterscheidet sich vor allem beim Basisfahrzeug und beim Preis. Mit knapp 66.000 Euro Grundpreis bildet der Regent aus der Edelschmiede La Strada die Spitze, während der Karmann Dexter das andere Ende des Preisspektrums markiert. Dazwischen positioniert sich der Knaus BoxStar. Was diese drei Camper können, sehen Sie in der Bildergalerie.

Von

Roland Bunke