Nissan Bluebird Super Silhouette (1983): Klassiker - Tuning - Details

Bluebird wird getunt zum Racer

Der Nissan Bluebird war in den 1980ern ein eher unauffälliges Fahrzeug. Doch davon ist nach diesem Tuning nicht mehr viel übrig geblieben: Lediglich Scheinwerfer, Aufbau und Türen sind original. Hier haben sich die Ingenieure und Tuner richtig ausgetobt. Sie haben das Auto zwei Meter breit gemacht und viele Details wie Lufteinlässe, eine neue Frontschürze und einen imposanten Auspuff eingebaut. Dieses besondere Exemplar stand auf der Tokio-Motor-Show etwas abseits der funkelnden Neuheiten. Dem aufmerksamen AUTO BILD-Redakteur Peter R. Fischer ist der Race-Bluebird natürlich nicht entgangen!

Mehr zum Thema

Dieser 660 PS starke Ferrari FF ging baden! Video Abspielen

Ferrari FF (2020): Fail

Dieser 660-PS-Ferrari ging baden!

Wegen eines Wasserrohrbruchs ging u. a. dieser Ferrari FF auf einer Londoner Schnellstraße baden! Video!

Nagelneuer Kia-Kombi für unter 18.000 Euro Video Abspielen

Kia Ceed Sportswagon (2020)

Neuer Kia-Kombi unter 18.000 Euro

Dieser Ceed Sportswagon ist neu, hat sieben Jahre Garantie – und ist als Tageszulassung richtig günstig.

224 PS starker VW Beetle RSi mit Seriennummer 001 unterm Hammer Video Abspielen

VW Beetle RSi (2001)

Erster VW Beetle RSi unterm Hammer

224 PS, Allradantrieb, Mega-Heckspoiler – der erste New Beetle RSi wird versteigert. Schätzpreis: 90.000 Euro!

Top ausgestattetes Mazda-SUV unter 12.000 Euro Video Abspielen

Mazda CX-3 (2016): gebraucht

Topausgestatteter CX-3 unter 12.000 Euro

Der Mazda CX-3 bietet praktischen Nutzen und eine gute TÜV-Bilanz. Dieses Modell gibt es richtig günstig.

Nissan Leaf mit wenig Kilometern zum Hammer-Preis Video Abspielen

Nissan Leaf Acenta (2015): gebraucht

Nissan Leaf zum Hammer-Preis

E-Auto für kleines Geld: Dieser Nissan Leaf mit wenigen Kilometern steht für nur 12.490 Euro zum Verkauf!

Das neue MBUX von Mercedes macht es besser als Tesla! Video Abspielen

Mercedes S-Klasse (2020): Neuvorstellung - MBUX - Tesla - Info

Mercedes macht's wie Tesla – nur besser!

Der 12,8-Zoll-Touchscreen in der neuen Mercedes S-Klasse ersetzt nahezu alle Knöpfe. Mehr dazu im Video!

Anzeige