Autokauf im EU-Ausland

Autokauf im EU-Ausland

— 20.07.2010

Der große Netto-Vergleich

Wer seinen Neuwagen im EU-Ausland kauft, muss zwar auch unsere Mehrwertsteuer berappen. Doch die Nettopreise liegen oft unter den deutschen Tarifen. Ein Preisvergleich!

Neuwagen sind in anderen EU-Ländern oft deutlich günstiger als bei uns in Deutschland. Die EU-Komission hat die Listenpreise für neue Autos verglichen und die Ergebnisse jetzt veröffentlicht: Demnach kostete ein VW Polo 1.2 Trendline Anfang 2010 in Deutschland 10.210 Euro (netto, also ohne Mehrwertsteuer). In Slowenien stand das gleiche Auto für gerade mal 7970 Euro beim Händler – das sind 2240 Euro weniger. Der Grund: Die Länder in der Europäischen Union haben unterschiedliche Mehrwertsteuersätze. Außerdem verlangen manche Länder sehr hohe Zulassungssteuern – "Luxussteuern", mit denen der Käufer aus dem Ausland gar nicht erst in Berührung kommt. Darüber hinaus richtet sich der Neuwagenpreis auch nach der Kaufkraft im Land.  Der reine Nettopreis schwankt deshalb erheblich, doch auf keinen Fall dürfen Käufer aus Deutschland die eigene Mehrwertsteuerpflicht vergessen: Hierzulande sind nach der Überführung 19 Prozent Mehrwertsteuer fällig. Zahlbar innerhalb von zehn Tagen ans Finanzamt.

Den großen Preisvergleich gibt es in der Bildergalerie

Ohne Papierkrieg geht's nicht: Im Kaufvertrag für das EU-Auto muss unbedingt der Begriff "Neufahrzeug" auftauchen.

Mit einem internationalen Kurzzeitkennzeichen kann das Auto nach Deutschland überführt werden. Einfacher geht es ohne Zulassung auf dem Hänger. Einen passenden Händler im Ausland findet man am einfachsten über die Auslands-Vertragshändler-Übersicht auf der Webseite des jeweiligen Herstellers. Beispiel: www.volkswagen.ie für VW in Irland. Ganz wichtig für den Import und das Anmelden des EU-Autos sind die Fahrzeugpapiere, die COC-Übereinstimmungserklärung und die Rechnung bzw. der Kaufvertrag im Original und in deutscher Übersetzung. Unsere Zulassungsstellen akzeptieren keine Kopien! Preis, Ausstattung und Übergabetermin sollten schriftlich festgehalten werden. Außerdem muss im Kaufvertrag der Begriff "Neufahrzeug" auftauchen.

Wenn es kein Neuer sein soll: Zum autobild.de-Gebrauchtwagenmarkt

Netto ist nicht brutto: Bei der Einfuhr des EU-Fahrzeugs nach Deutschland sind 19 Prozent Mehrwertsteuer fällig.

Zusätzlich zu diesen Dokumenten werden bei der Zulassung Personalausweis oder Reisepass, Versicherungsbestätigung, Einzugsermächtigung für die Kfz-Steuer und eine Umsatzsteuererklärung gebraucht. Noch einfacher ist der Kauf des Traumautos im Ausland mit Hilfe eines EU-Importeurs, zu finden unter www.bfi-ev.de. Der bringt das Wunschauto nach Deutschland, lässt es zu und erspart so die Behördengänge. Dafür verlangt er allerdings rund zehn Prozent des Netto-Kaupreises. Bei der Wahl des Importeurs darauf achten, dass der Preis inklusive Überführungs- und Bereitstellungskosten, Liefertermin und Ausstattung schriftlich festgehalten wird. Das erspart im Nachhinein Ärger. Seriöse Importeure nehmen maximal zehn Prozent Anzahlung.

Rabatte, Rabatte!

Augen auf bei der Ausstattung: Sicherheitsmerkmale wie ABS, ESP und Airbags sind nicht in allen EU-Staaten Serie, auch die Innenausstattung kann variieren. Tipp: Mit dem deutschen Prospekt vergleichen! Die Garantie beträgt EU-weit ein Jahr ab Übergabe. Dazu kommt ein Jahr Gewährleistung. Die Garantieleistungen stimmen mit den deutschen in der Regel nicht überein. Nach Ablauf der Garantie lehnen die meisten Hersteller Kulanzleistungen für ein EU-Fahrzeug ab. Trotzdem können alle Autos, die in der EU gekauft wurden, EU-weit in einer Werkstatt des Herstellers repariert werden. Polo oder Panda, Slowenien oder Finnland? Oben in der Bildergalerie gibt es die 18 heftigsten Preisunterschiede!

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.