Autos, die uns fehlen, Teil 2

— 12.08.2011

Holt die Klassiker zurück!

Unsere Designideen für neue Retroautos haben die Herzen vieler Autoliebhaber erwärmt. Jetzt beleben wir zwölf weitere Legenden wieder – unter anderem Ferrari Dino, Porsche Spyder und Opel GT.



Warum fahren wir auf Retro ab? Was gefällt uns so an den alten Formen, dass wir sie zurückersehnen? Warum rennen viele Menschen zum Autohändler, wenn BMW den Mini wiederbelebt, Fiat den 500 oder Chevrolet den Camaro – während sie anderen Neuheiten vielleicht nur mit einem Achselzucken begrüßen? Retroautos, das wissen wir inzwischen, sind wie Cubido, der Liebesengel: Sie treffen mitten ins Herz. So durfte es uns auch nicht überraschen, dass unsere eigenen Retroentwürfe, die wir Ihnen Ende 2010 präsentierten, viele Leser aufwühlten. Ihre Reaktionen zeigten: Die Retro-Träume von AUTO BILD steckten an, einige lösten sogar haufenweise Kaufimpulse aus.

Hier geht es zum ersten Teil der Retro-Autos, die wir vermissen

Her damit! Die Neuauflage des CS bringt die Leichtigkeit zurück ins BMW-Design.

Alles nur Nostalgie, die Sehnsucht nach der guten alten Zeit? Auch, natürlich, aber nicht nur. Vor allem ziehen uns die Stars der Vergangenheit an, weil sie originell sind und authentisch. Zuweilen auch, weil sie so schön schlicht sind, formal jene klare Sprache sprechen, die wir bei den aktuellen Kreationen der Autodesigner oft vermissen. Und deren Motto "mehr hilft mehr" heute die Stilistik prägt. Übersetzt in die Neuzeit, müssen diese Formen keineswegs altbacken aussehen – im Gegenteil. Und sie verlassen wenigstens mal die ausgetretenen Pfade der aktuellen Automode. Das erfrischt das Auge, bringt Salz in die Designsuppe. Etwas mehr davon könnte folglich nicht schaden, finden wir, und offerieren Ihnen in der Reihe unserer Vorschläge nun Folge zwei – ein Dutzend Retroautos zum Nachmachen. Wie beim ersten Mal gilt auch hier der Warnhinweis: Wir sind keine Designer. Was Sie in der Bildergalerie sehen, ist also durchaus steigerungsfähig, das wissen wir. Profis, die dazu Lust haben, sind übrigens herzlich eingeladen.  
Wolfgang König

Wolfgang König

Fazit

Nur zu, möchte ich zum Abschluss den Autostilisten zurufen. Der Blick zurück könnte euch helfen, aus dem Designbrei, den ihr heute breittretet, herauszufinden. Man muss nämlich kein Ewiggestriger sein, um sich die Klassiker von gestern herbeizusehnen. Sie sind authentisch, anziehend, individuell und manchmal auch einfach nur schön. Das macht sie auch heute noch aktuell.

Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Versicherungsvergleich

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige