BMW M760Li xDrive (Genf 2016): Vorstellung

BMW M760Li xDrive (Genf 2016): Vorstellung

— 12.02.2016

Stärkster Serien-7er aller Zeiten

Der M760Li ist das neue Topmodell von BMW. Der Luxusliner mit Turbo-V12 und Allrantrieb steht in Genf. Er ist der stärkste Serien-7er aller Zeiten!

Mit dem M760Li xDrive zeigt BMW auf dem Autosalon Genf 2016 (3. bis 13. März) ein neues Flaggschiff mit V12. Das zukünftige Topmodell des 7er leistet 600 PS und ein maximales Drehmoment von 800 Nm.
Alles zum neuen BMW 7er

Im M760Li kommt ein komplett neu entwickelter V12 mit Turboaufladung zum Einsatz. Während der 760Li der Vorgänger-Generation F01 seine 544 PS noch aus einem 6-Liter-V12 holte, wurde der Hubraum beim M760Li erhöht. Der Neue (interne Bezeichnung G11) hat 6,6 Liter Hubraum und leistet glatte 600 PS. In Verbindung mit dem heckbetonten Allradantrieb xDrive und der überarbeiteten Achtgang-Automatik sprintet der M760Li in 3,9 Sekunden auf Tempo 100. Wer das M Driver's Package ordert, lockert die elektronische Fessel, sodass der Luxusliner 305 km/h rennt. Ansonsten ist bei 250 km/h Schluss.

Autosalon Genf 2016: Highlights

Der Komfort soll nicht vernachlässigt werden

Das Kombiinstrument hat einen neugestalteten Tacho mit 330-km/h-Skala und dem M760Li-Schriftzug.

Die Integral-Aktivlenkung ist beim Luxusliner serienmäßig an Bord. Exklusiv für das Topmodell gibt es einen neu entwickelten Klappenauspuff für den richtigen Sound. Trotz der sportlichen Auslegung soll der Komfort laut BMW nicht zu kurz kommen. Das Fahrwerk Executive Drive Pro soll zwar die Fahrdynamik verbessern, sich aber nicht negativ auf den Komfort auswirken. Für noch mehr Luxus im Innenraum des neuen Topmodells sorgen Nappaleder und Hochflor-Fußmatten. Auch Fond-Entertainment ist für den auschließlich als Langversion angebotenen M760Li erhältlich. Außerdem unterscheidet sich die Spitzenmotorisierung durch ein M-Lederlenkrad, V12-Einstiegsleisten und einen überarbeiteten Tacho mit 330-km/h-Skala von seinen schwächeren Geschwistern.

Fahrbericht BMW 7er

Optisch als Topmodell zu erkennen

Fond-Entertainment und Nappaleder im BMW M760Li V12 Excellence.

Äußerlich gibt sich der stärkste 7er durch exklusive 20-Zoll-M-Felgen und das M-Aerodynamikpaket mit neu designten Schürzen zu erkennen. Verschiedene Details wie die Nieren und Ziergitter sind analog zu den Felgen in der Farbe Cerium Grey gehalten. Für alle Unwissenden bringen spätestens die V-12-Embleme an den C-Säulen und die Modellbezeichnung auf dem Heckdeckel Klarheit. Für alle, die nicht so dick auftragen möchten, hat BMW die Option V12-Excellence im Angebot. Dabei entfällt aufpreisfrei das M-Aerodynamikpaket und es gibt eine Extraportion Chrom für den 7er. Zusätzlich rollt der Luxusliner dann auf 20-Zoll-Individual-Felgen vor und der Auspuff wird ein bisschen leiser. Weder zum Marktstart, noch zu den Preisen für das neue Topmodell macht BMW bisher Angaben.

BMW M760Li xDrive (Genf 2016): Vorstellung

Autor: Jan Götze

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

 
Zur Startseite