BMW Z4 M Roadster/135i Cabrio

BMW Z4 M Roadster BMW 135i Cabrio BMW 135i Cabrio

BMW Z4 M Roadster/135i Cabrio

— 09.04.2009

Himmel über Bayern

Zweimal BMW, zweimal kein festes Dach über dem Kopf. Z4 M Roadster und 135i Cabrio haben sensationelle Sechszylinder mit über 300 PS unter der Haube. Welcher macht mehr Spaß? AUTO BILD SPORTSCARS hat verglichen.

Immer der Nase nach. Ein Tag im Sommer, kurz nach einem heftigem Gewitterregen. Die Sinne öffnen. Goldgelbe Rapsfelder, frisch gemähte Wiesen, schwere Muttererde. Sogar die Straße, sonst ein graues Asphaltband, ist plötzlich ein dunkel glänzender Geruchsspender. Die Natur intensiviert sich. Mensch und Cabrio mittendrin. Offenfahren als Blitzkur für Körper und Seele. Jetzt, wo die Tage wieder länger werden, denkt man gern an diese warmen Sommertage. Wenn BMW Z4 M Roadster und 135i Cabrio in ihrem Element sind. Der etwas in die Jahre gekommene Roadster, dessen Produktion kürzlich auslief, übernimmt dabei die Rolle der rassigen Fahrmaschine. Messerscharf im Handling, unglaublich knackig in Fahrwerk und Lenkung. Und dann dieser Motor! Sechs Zylinder, in Reihe angeordnet, Hochdrehzahlkonzept, 3,2 Liter Hubraum und 343 PS stark. Gesegnet mit einem einzigartigen Soundmix. Metallisches Ansaugen, hämmerndes Verbrennen und trompetendes Auspuffen vereinen sich zu einer Sinfonie des Motorsports. Open-Air-Konzert.

Im Z4 M Roadster werden einsame Landstraßen zu Wertungsprüfungen

Dynamiker: Kundige Fahrer macht der Z4 M Roadster in Kurven zu Quertreibern.

Das Fahrverhalten zieht mit. Einlenkpunkt, Scheitelpunkt, Auslenkpunkt. Einsame Landsträßchen werden zu Wertungsprüfungen, Kurven nimmt der M Roadster in der Hand eines kundigen Fahrers gern quer. Dank serienmäßiger Differenzialsperre bleibt selbst das scheinbar unkontrollierte Heck kontrollierbar. Offenfahren in Bummelmanier? Nicht mit dem Z4 M! Schon eher mit dem 1er Cabrio. Die elegante Linienführung und die vier Sitzplätze lassen den offenen 135i auf den ersten Blick als Café-Racer erscheinen. Das erste Anlassen widerspricht diesem Eindruck vehement. Der Reihensechszylinder bellt beim Kaltstart verheißungsvoll auf, fällt danach in einen heiseren Leerlauf. Dabei legen sich noch zwei Turbolader dämpfend auf den Sound. Die heizen dem 3,0 Liter großen Reihensechser mächtig ein, entlocken ihm 306 PS und 400 Newtonmeter maximales Drehmoment schon kurz über Leerlaufdrehzahl. Das Resultat sind Fahrleistungen auf Sportwagenniveau. Der Spurt von 0 auf 100 km/h vollzieht sich in 5,4 Sekunden und damit einen Bruchteil schneller als im 37 PS stärkeren Roadster. Noch beeindruckender: die Elastizitätswerte. In nur 6,6 Sekunden sprintet das Cabrio im fünften Gang von 80 auf 120 km/h.

Beim 135i Cabrio kommt das Fahrverhalten nicht ganz mit dem Motor mit

Familiengene: Wie alle 1er ist auch das Cabrio eher untersteuernd ausgelegt.

Leider kann das Fahrverhalten nicht ganz mithalten. Obwohl das Spitzenmodell der Baureihe serienmäßig mit einem M-Sportfahrwerk ausgerüstet ist, schiebt das 135i Cabrio in schnellen Kurven über die Vorderräder. Wie bei allen BMW 1ern ist das Fahrverhalten leicht untersteuernd ausgelegt. Doch ein Tritt auf das Gaspedal hilft. Dann kommt das Heck, und die Haare der hinteren Passagiere zieht es, eine gewisse Grundlänge vorausgesetzt, aus dem Gesicht und in Richtung des äußeren Kurvenrands. Wie bei allen viersitzigen Cabrios beschränkt sich der Spaß am Offenfahren ab einer bestimmten Geschwindigkeit auf die Vornsitzenden, hinten stürmt es irgendwann einfach nur noch. Langsam neigt sich der Tag zu Ende. Die Sonne steht rot und riesig am Horizont, Grillen zirpen. Es wird Zeit, nach Hause zu fahren. Über die Autobahn würde es schneller gehen. Wir nehmen die Landstraße. Weil sie einfach besser riecht.
Technische Daten BMW Z4 M Roadster BMW 135i Cabrio
Motor R6 R6, Biturbo
Einbaulage vorn längs vorn längs
Ventile/Nockenwellen 4 pro Zylinder/2 4 pro Zylinder/2
Hubraum 3246 cm³ 2979 cm³
Bohrung x Hub 87,0 x 91,0 mm 84,0 x 89,6 mm
Verdichtung 11,5:1 10,2:1
kW (PS) bei 1/min 252 (343)/7900 225 (306)/5800
Literleistung 106 PS/Liter 103 PS/Liter
Nm bei 1/min 365/4900 400/1300–5000
Antriebsart Hinterrad Hinterrad
Getriebe 6-Gang manuell 6-Gang manuell
Bremsen vorn 345 mm/innenbel./gelocht 338 mm/innenbel.
Bremsen hinten 328 mm/innenbel./gelocht 324 mm/innenbel.
Radgröße vorn/hinten 8 x 18 / 9 x 18 7,5 x 18 / 8,5 x 18
Reifen vorn/hinten 225/45 R 18 / 255/40 R 18 215/40 R 18 / 245/35 R 18
Reifentyp Conti SportContact M3 Bridgestone Pot. RE 050 A RFT
Länge/Breite/Höhe 4113/1781/1302 mm 4360/1748/1411 mm
Radstand 2497 mm 2660 mm
Leistungsgewicht 4,3 kg/PS 5,4 kg/PS
Zuladung 225 kg 374 kg
Tankvolumen 55 l 53 l
Preise (in Euro) BMW Z4 M Roadster BMW 135i Cabrio
Ausstattung
Ledersitze Serie 1880
Bi-Xenon-Scheinwerfer Serie 850
Alarmanlage 460 480
M-Sportpaket Serie 650
Aktivlenkung 1300
Sportsitze Serie Serie
Klimaautomatik Serie 560
Grundpreis 59.900 Euro 44.150 Euro
Messwerte BMW Z4 M Roadster BMW 135i Cabrio
Beschleunigung
0– 50 km/h 2,2 s 2,0 s
0– 80 km/h 4,1 s 3,9 s
0–100 km/h 5,5 s 5,4 s
0–130 km/h 8,5 s 8,7 s
0–160 km/h 12,4 s 13,0 s
0–180 km/h 15,6 s 16,4 s
Vmax
GPS-Messung 259 km/h 254 km/h
Viertelmeile
0–402,34 m 13,80 s 13,80 s
Elastizität
60–100 km/h im 4. Gang 5,7 s 5,3 s
80–120 km/h im 5. Gang 7,2 s 6,6 s
80–120 km/h im 6. Gang 9,3 s 7,9 s
Bremsweg (Verzögerung)
100–0 km/h kalt 35,3 m (–10,9 m/s²) 34,8 m (–11,1 m/s²)
100–0 km/h warm 36,7 m (–10,5 m/s²) 36,1 m (–10,7 m/s²)
Testverbrauch
Ø auf 100 km 13,0 l Super Plus 11,9 l Super Plus
Reichweite 420 km 450 km
Leergewicht 1480 kg 1666 kg

Autor: Lars Zühlke

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.