Chrysler/Lancia 300

Chrysler/Lancia 300 Chrysler/Lancia 300

Chrysler/Lancia 300

— 07.12.2010

Chrysler 300 wird Italiener

Im italienischen Gewand verliert der Chrysler 300C seine Hauklotz-Attitüden. Deutlich weicher gespült kommt er als Lancia 300 im zweiten Halbjahr 2011 auf den deutschen Markt.

Als Spross der transatlantischen Liaison zwischen Chrysler und Fiat musste der Chrysler 300C einige tiefgreifende Veränderungen durchmachen. Kernstück der neuen Identität: Der Ami wechselt für seinen Auftritt in Europa die Nationalität und wird zum Italiener. Erste offiziell inoffizielle Fotos sind jetzt bei einem amerikanischen Auto-Magazin aufgetaucht. Statt Chrysler ist in der alten Welt nun Lancia der Absender. Das C im Namen ist im Chrysler-Outfit Geschichte. Die neue Plattform des US-Italos stammt aus der alten Heimat: Bediente sich der Vorgänger noch bei der Mercedes E-Klasse, teilt sich der Lancia 300 die Basis mit dem Dodge Charger. Äußerlich kommt der Ex-Chrysler nun etwas zahmer und eleganter daher. Die Hauklotz- und Batmobil-Attitüden sind nahezu verschwunden. Weichere Linien bestimmen den Charakter des 300, die Ausgucke in Form von Schießscharten wurden zu Fenstern in annähernd normaler Größe gestreckt. Dazu wurde der Neuen zwecks passender Ausstrahlung mit mehr Chrom bestückt. Mit etwas Phantasie schimmern im Antlitz nun tatsächlich die neuen Lancia-Gene durch. Die kräftigen Radhäuser allerdings sind dem 300 erhalten geblieben.

Überblick: News und Tests zu Chrysler

Unter der Haube arbeitet ein 3,6 Liter-V6 aus dem Jeep Grand Cherokee oder ein neuer Dreiliter-Diesel von Zulieferer VM Motori.

Für den Antrieb sorgen ein 3,6 Liter großer V6-Benziner aus dem Jeep Grand Cherokee oder ein neu entwickelter Dreiliter-Dieselmotor vom italienischen Zulieferer VM Motori. Wie der Vorgänger ist der 300 mit Heck- oder Allradantrieb zu haben. Passend zum eleganteren Äußeren wurde auch der Innenraum des Ex-Amis überarbeitet. Gerüchtehalber unterstützen ein neues Styling, höherwertige Kunststoffe, Holzapplikationen, 8,4-Zoll-Bildschirm und Analog-Uhr den 300 bei der Findung seiner neuen Identität. Als Features sollen 20-Zoll-Räder, beheizbare und gekühlte Sitze, Getränkehalter und ein Dual-Schiebedach verfügbar sein. Mehr Schalldämmung und verringerte Windgeräusche sollen für mehr Ruhe im Innenraum sorgen. Im zweiten Halbjahr 2011 kommt der Lancia 300 nach Deutschland.

Autor: Stephanie Kriebel

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.