Dacia Duster: Gebrauchtwagentest

Dacia Duster: Gebrauchtwagentest

— 08.12.2015

So jung und schon so rostig

Manche Leser haben einen Schreck bekommen, als sie das erste Mal unter ihren Duster gesehen haben. Doch der Rost befällt meist nur die Oberfläche.

Der Duster hat diverse kleinere Schwachstellen an Elektronik und Mechanik.

Dem Dacia Duster geht es ähnlich wie anderen preisgünstigen Geländewagen, etwa dem Suzuki Jimny: Das Gebrauchtangebot ist auf dem Markt eher kleiner als die Nachfrage, was die Second-Hand-Preise nach oben treibt. So wird selbst ein fünf Jahre alter Duster 4x4 Diesel mit rund 100.000 Kilometern auf dem Zähler immer noch mit mehr als der Hälfte seines ehemaligen Neupreises gehandelt. Ist der Duster wirklich so gut? Oder woran liegt der geringe Wertverlust? Ganz einfach: An fehlenden Alternativen! Der Allrad-Duster stellt ein fast konkurrenzloses Angebot dar.
Alle News und Tests zum Dacia Duster

Vorn bietet der Duster ausreichend Platz, im Fond ist es etwas knapper.

Im von den meisten Herstellern verschmähten 4x4-Segment unter 20.000 Euro gibt es ansonsten nur den arg kleinen und arg hoppeligen Suzuki Jimny; und den bereits seit dem Jahr 2000 nicht mehr als Diesel. Als Diesel fährt in dieser Preisklasse nur der Fiat Panda Cross vor, der aber wesentlich weniger Platz und Anhängelast bietet als der Dacia, der immerhin 1,5 Tonnen schwere Anhänger schleppt. Bleibt noch der steinalte Lada Niva – immer noch konkurrenzlos billig, aber immer noch konkurrenzlos laut und immer noch als Erstwagen so beschwerlich wie der ähnlich kleine Suzuki.

Genauer Blick auf den Unterboden gefragt

Alles, was man anfasst, besteht aus ehrlichem Hartplastik.

Einen gebrauchten Dacia Duster sollte man sich genau von unten ansehen. Oder vielleicht lieber nicht. Mehr als ein Drittel der Fragebogeneinsender klagt über erheblichen Rost. Der befällt aber "nur" die Oberflächen, kommt dank ordentlicher Hohlraumversiegelung offenbar selten aus den wichtigen Karosseriehohlräumen. Nachträgliche Konservierung tut dennoch Not, wenn man seinen Duster länger als fünf bis sechs Jahre behalten will. Kann man selbst machen oder zum Fachbetrieb gehen. Die Technik stammt von einer verblichenen Clio-Generation von Dacia-Mutter Renault. Die Franzosen spenden ihrer rumänischen Billigmarke regelmäßig abgelegte Konstruktionen. Was aber nichts Schlechtes bedeuten muss.

Schwachstellen Dacia Duster

Ein ruckelnder Motor kommt bei 18 Prozent der Fragebogen-Einsender vor, besonders bei 2014er-Dieselmodellen. Nicht immer können die Werkstätten dauerhaft Abhilfe schaffen
(Software-Update).

Schwachstellen Dacia Duster 1 von 7

Motorenschaden manchmal nach Zahnriementausch

58 Prozent wollen wieder einen Duster kaufen; acht Prozent fahren bereits ihren zweiten. Alternativen? Offenbar keine. Glück für Dacia.

Der Renault-Turbodiesel mit nur 1,5 Liter Hubraum hält offenbar, zickt nur dann und wann mit elektronischen Störungen, oft verursacht durch minderwertige und deshalb feuchtigkeitsempfindliche Stecker und die schwankende Qualität von Motoranbauteilen und der Software. Auffällig: Manche Werkstätten haben offenbar das Wechseln des Zahnriemens nicht im Griff, denn die eher seltenen Motorschäden zeigen sich meist nach einem Zahnriemenwechsel. Problemloser, wenn auch etwas zäh im knapp 1,4 Tonnen schweren Duster ist der turbolose 1,6-Liter-Benziner. Technische Problemstelle: der Übertragungszylinder der hydraulischen Kupplungsbetätigung. Er wird gern mal vorzeitig undicht, wodurch die Kupplung nicht mehr sauber trennt. Wenn der Fahrer das erst spät merkt und viele tausend Kilometer einfach weiterfährt, ruiniert er dadurch das Getriebe, das sich dann störrisch schalten lässt und beim Gangwechsel Kratzgeräusche verursacht. In dem Fall Finger weg von diesem Duster.

Günstige Ersatzteilpreise

Ersatzteilkosten Dacia Duster*
Kotflügel vorn 145 Euro
Scheinwerfer 225 Euro
Bremsscheiben vorn (ein Satz) 223 Euro
Bremsbeläge vorn (ein Satz) 93 Euro
Schaltgetriebe (AT) 1387 Euro
Motor ohne Anbauteile (AT) 3059 Euro
Generator (AT) 411 Euro
Anlasser (AT) 219 Euro
Wasserpumpe (neu) 129 Euro
Auspuff ohne Kat 341 Euro
*Preise inklusive Mehrwertsteuer am Beispiel eines Duster 1.5 dCi 110 4WD mit Schaltgetriebe, Baujahr 2010
Ein ruckelnder Motor – dieses Problem hält nicht wenige Duster-Fahrer monatelang in Atem. Für manche Jahrgänge entwientwickelte Dacia gleich mehrere Software-Updates mit unterschiedlichem Erfolg. Es gibt aber auch Exemplare, die überhaupt nicht ruckeln. Stichwort: Qualitätsschwankungen. Weitere Rückrufe existieren wegen wackelnder Fahrersitzgestelle, Turboregelventilen, schwergängigen Schalthebeln und der ewig ungenauen Tankanzeige. Erfreut sind die Duster-Besitzer über die günstigen Ersatzteilpreise. Zuweilen sind sie das überraschend vorzeitig, beispielsweise bei den wenig haltbaren, aber günstigen Spurstangenköpfen der Lenkung. Mit den Dacia-Werkstätten sind insgesamt 85 Prozent zufrieden – das ist ein sehr gutes Ergebnis. Auch über eine hohe Wiederkaufquote darf sich Dacia freuen. 58 Prozent wollen wieder einen Duster kaufen; acht Prozent fahren bereits ihren zweiten. Alternativen? Offenbar keine. Glück für Dacia.
Modellgeschichte Dacia Duster
2010: Modelleinführung des Duster 4WD; L/B/H 4,32/1,83/1,63 m; 1,6-Liter-Vierzylinder-Benziner (105 PS) oder 1,5-Liter-Vierzylinder-Turbodiesel (110 PS); beide ausschließlich mit Schaltgetriebe.
2011: zusätzliche 90-PS-Version des 1.5-Turbodiesels; ebenfalls ausschließlich mit Schaltgetriebe.
2012: Die 90-PS-4WD-Version des 1.5 dCi entfällt.
2014: Modellpflege mit neuem Kühlergrill, neuen Scheinwerfern (jetzt mit Tagfahrlicht), neuen Heckleuchten, neuem Armaturenträger-Mittelteil; ESP ab jetzt serienmäßig ohne Aufpreis, neue Software für Motorsteuergerät (wegen Schadstoffreduzierung).
Gebrauchtwagenpreise: Dacia Duster 4WD
Gebrauchtwagenpreise: Dacia Duster 4WD 1.6 1.6 Ambiance 1.6 Lauréate 1.6 Prestige dCi 90 Ambiance dCi 110 Lauréate dCi 110 Prestige
Türen 4 4 4 4 4 4 4
kW/PS 77/105 77/105 77/105 77/105 66/90 81/110 81/110
Verbrauch/100 km 9,5 l S 9,5 l S 9,5 l S 9,5 l S 7,5 l D 7,5 l D 7,5 l D
Höchstgeschwindigkeit 168 km/h 168 km/h 168 km/h 168 km/h 158 km/h 170 km/h 170 km/h
Versich. (HP/VK/TK) 19/17/19 19/17/19 19/17/19 19/17/19 20/19/17 20/19/19 20/19/19
Neupreis Euro
12.890 14.690 15.690 16.490 16.290 17.890 18.690
2014 20.000 km* - - - - - - -
2013 42.000 km* - - 11.700 12.500 - 13.300 14.000
2012 60.000 km* 8600 10.000 10.500 11.200 11.000 11.900 12.500
2011 75.000 km* 8400 9000 9500 10.200 9800 10.400 11.100
2010 90.000 km* 7500 8000 8500 9100 - 9300 9900
Quelle: Schwacke; Händlerverkaufspreise (Euro inkl. MwSt.); *für die Benziner gelten folgende Kilometerstände: 13.000, 28.000, 41.000, 53.000, 65.000
Martin Braun

Martin Braun

Fazit

Der Duster hat diverse kleinere Schwachstellen an Elektronik und Mechanik, die wohl den sehr niedrigen Produktionskosten geschuldet sind. Weil die Gebrauchtpreise mangels Konkurrenz so hoch liegen, empfiehlt sich eher ein Neukauf mit Garantie.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.