EO Smart Connecting Car

EO Smart Connecting Car

— 27.02.2012

Das Auto der Zukunft

Bremer Wissenschaftler haben ein Auto für die Zukunft entwickelt. Mit Hilfe von Modulen soll das EO Smart Connecting Car je nach Bedarf wachsen oder schrumpfen und irgendwann auch völlig autonom fahren.

(dpa/sb) Das Auto der Zukunft kann auf der Stelle drehen, seine Form verändern oder sich mit anderen zu einem Konvoi verbinden. Wissenschaftler vom Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz in Bremen haben ein intelligentes Elektroauto mit der Bezeichnung EO Smart Connecting Car entwickelt, das sich der Verkehrssituation oder den Wünschen des Fahrers anpasst. Möglich machen das mehrere Module, mit denen der Wagen vom schlanken Zweisitzer zur Familienkutsche oder zum Transporter werden kann. "Wir revolutionieren das Konzept des Autos, indem wir es aufspalten", sagte Institutsleiter Frank Kirchner am Donnerstag (23. Februar 2012).     

Lesen Sie auch: Consumer Electronics 2012

Der gut 2,50 Meter lange Wagen kann sich außerdem um einen halben Meter verkürzen und alle vier Räder um 90 Grad drehen. Dadurch kann er auch seitwärts in enge Parklücken fahren. Im nächsten Schritt soll das Auto auch selbstständig fahren, einparken oder an eine Ladestation andocken können. Die Forscher werden ihren Prototypen auf der CeBIT vorstellen, die am 6. März in Hannover beginnt. 

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.