IAA 2013: Messerundgang Elektroautos

Erste Schnellladestationen von Tesla

— 16.12.2013

Hier tankt das Model S gratis!

Tesla hat in Deutschland die ersten vier Schnellla­destationen für Elektroautos in Betrieb genommen. Hier gibt es Gratis-Strom fürs Tesla Model S!

Am 16. Dezember 2013 hat Tesla die ersten vier Schnellla­destationen für Elektroautos in Betrieb genommen.  An den "Superchargern" kann die elektrische Luxuslimousine Tesla Model S aufgetankt werden. Die Ladesäulen befinden sich an folgenden Orten:

A45 Frankfurt-Köln (acht Plätze): MAXI-Autohof, Elkersberg 2, 57234 Wilnsdorf
A8 München-Stuttgart (sieben Plätze): Euro Rastpark, Robert-Bosch Straße 10,89343 Jettingen-Scheppach
A96 München-Zürich (acht Plätze): Euro Rastpark, Am Waizenhof 12,88317 Aichstetten
A6 Stuttgart-Frankfurt (acht Plätze): 24-Total Autohof, Buchäckerring 40,74906 Bad Rappenau

Bis Ende 2014 sollen weitere Lade­stationen unter anderem entlang der Autobahnen A1, A2, A3, A9 und A24 errichtet werden.

Bilder: Tesla baut das Netz seiner Ladestationen aus

Tesla baut Schnellladestationen in Europa

An den Superchargern kön­nen Tesla-Kunden kostenlos die Akkus ihrer Autos (zunächst das Mo­del S, ab 2015 auch Model X) in nur 20 Minuten zur Hälfte wieder aufla­den – beim Model S reicht das für rund 240 Kilometer. Bis Ende 2014 sollen in Mittel­europa mehr als 90 Prozent der Autofahrer höchstens 320 Kilometer vom nächsten Supercharger entfernt le­ben. Europas erste Turbo-Zapfsäu­len wurden vor wenigen Wochen in Norwegen in Betrieb genommen.

IAA 2013: Messerundgang Elektroautos

Alle News und Tests zu Tesla

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung