Neue Luxus-SUVs (bis 2021)

Neue Luxus-SUVs (bis 2021)

Ferrari-SUV (2021): Vorschau

— 04.08.2017

Ferrari will hoch hinaus

Bentley hat schon ein SUV, Lamborghini bringt bald eins, und auch bei Aston Martin ist ein Hochbeiner in Planung. Kein Wunder, dass jetzt auch Ferrari an einem SUV arbeitet.

Das Ferrari-SUV kommt tatsächlich! Zwar konnten die Marken-Vorstände dem Konzern-Chef Sergio Marchionne eine viertürige Limousine noch ausreden, doch der Hochbeiner ist inzwischen gesetzt. Ein Sonderbudget von 450 Millionen Euro wurde für das Auto mit der Projektnummer F16X freigezeichnet. Das SUV ist weder ein Defender-Verschnitt mit F12-Motor noch ein Luxus-Crossover mit Gardinen im Fond. Stattdessen plant das Entwicklungsteam ein Hochdach-Derivat des GTC4-Lusso-Nachfolgers F166, der 2020 kommt.

Ferrari-Neuheiten bis 2020

Ohne B-Säulen, aber mit Hybridbaustein

Das soll er haben: acht Zylinder, vier Sitze, vier Türen, aber keine störenden B-Säulen. Eine elektrische Zuziehhilfe für die Türen gehört ebenso zum Konzept wie sitzintegrierte Gurte und Airbags. Zwischen dem V8 und dem Achtgang-DSG sitzt auf Wunsch auch ein Hybridbaustein, der mit 120 kW und 300 Nm Dampf macht. Die hochgerechnete Systemleistung beträgt 723 PS. Der Ferrari soll Ende 2021 zu Preisen ab 300.000 Euro im Handel sein.

Neue Luxus-SUVs (bis 2021)

Autor: Georg Kacher

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung