Fisker Karma: Batterieprobleme

Bilder zum Fisker Karma: Batterieprobleme Bilder zum Fisker Karma: Batterieprobleme

Fisker Karma: Batterieprobleme

— 27.12.2011

Karma droht Kurzschluss

Der Elektro-Sportler Fisker Karma hat massive Batterieprobleme. Weil die Kühlung der Akkus nicht richtig funktioniert, droht dem Vorzeige-Stromer mit Range-Extender ein Kurzschluss.

Schlechter Start für den Fisker Karma: Kaum sind in den USA die ersten Exemplare ausgeliefert, gibt es Probleme mit den Batterien des Elektro-Sportlers mit Range Extender. Wie das US-Wirtschaftsmagazin "Bloomberg Business Week" mitteilt, hat der Batteriezulieferer "A123" eingeräumt, dass es wegen fehlerhafter Schlauchklemmen zu Kühlungsproblemen bei den Akkus kommen kann. Weil durch die undichten Klemmen Flüssigkeit verloren geht, kann es außerdem zu einem Kurzschluss in dem rund 100.000 Dollar teuren Fisker Karma kommen. Bisher betrifft das Problem aber weniger als 50 Exemplare des Hybridautos, weil die Auslieferung an US-Kunden gerade erst begonnen hat.

Überblick: Alle News und Tests zu Fisker

Der Batteriezulieferer "A123" beliefert auch andere Unternehmen wie General Motors oder Daimler mit Batterien für Hybridkomponenten, betont aber, dass es sich um ein spezielles Problem im Fisker Karma handelt. Die fehlerhaften Schlauchklemmen werden ausgetauscht, der finanzielle Aufwand sei "minimal".

Noch mehr Öko-Flitzer: Übersicht Greencars

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.